Eisenach Online

Werbung
v.l: A. Braun, W.G. Neusel, K. Wolf, A. Backhaus | Bildquelle: © Stadt Eisenach

Beschreibung: v.l: A. Braun, W.G. Neusel, K. Wolf, A. Backhaus
Bildquelle: © Stadt Eisenach

Erneute Spende für Eisenacher Bildungsfonds

Der Eisenacher Bildungsfonds erhielt erneut Unterstützung vom Wingolfsbund. Wilhelm G. Neusel, Geschäftsführer des Wingolfs, und der Bundessprecher des Wingolfs, Alexander Braun, überreichten heute ein Spende in Höhe von 2.000 Euro an Oberbürgermeisterin Katja Wolf und die Kinderbeauftragte Annette Backhaus.

Wir Wingolfiten unterstützen erneut dieses Projekt, das jungen Menschen bei ihrer Ausbildung hilft. Denn Bildung ist das wichtigste Kapital der Menschen, betonte Geschäftsführer Neusel.

Oberbürgermeisterin Katja Wolf dankte für die erneute Zuwendung des Wingolfbundes, der bereits 2015 für den Bildungsfonds gespendet hatte und auch in den Vorjahren schon unterschiedliche Projekte mit Spenden unterstützte.

Ziel des „Eisenacher Bildungsfonds“ ist die Unterstützung von Eisenacher Schülerinnen und Schüler aus finanzschwachen Familien. Mit Zuschüssen aus dem Bildungsfonds soll für diese Kinder beispielsweise die Teilnahme an außerschulischen Maßnahmen wie Nachhilfeunterricht, Förderung für besonders begabte Schüler oder auch Klassenfahrten unterstützt werden. Auch kann im Einzelfall die Anschaffung von Schul- bzw. Arbeitsmaterialien gefördert werden. Gefördert wird mit Sachwerten, nicht mit Bargeld. Anträge dazu können bei der Kinderbeauftragten Annette Backhaus gestellt werden.

Der Wingolfsbund ist ein Dachverband christlicher, überkonfessioneller, nichtschlagender Studentenverbindungen. Der Wingolf hat über 4300 Mitglieder in Verbindungen an über 30 Universitäten in Deutschland, Österreich und Estland. Die Wingolfsverbindungen treffen sich seit 1850 alle zwei Jahre zum Wartburgfest des Wingolf. Es findet seit 1991 wieder in Eisenach statt. In diesem Jahr waren über 600 Wingolfiten Ende Mai zum Wartburgfest in der Stadt.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top