Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Erster offizieller Spatenstich für Wohnpark

Das DRK Eisenach plant gemeinsam mit Vollack seit einem Jahr den Neubau eines Pflegeheimes im Wohnpark Fischerstadt im Bereich der Hospital- und Karl-Marx-Straße in Eisenach. Dazu gab es am 22. September den offiziellen Spatenstich.

„Dieses nachhaltige Vorhaben ist ein Bausstein zur Gesamtentwicklung des Quartiers Fischerstadt“, erläuterte der Präsident des Eisenacher DRK Gerhard Schneider, zur Enthüllung des Bauschildes im Juli.
Mit diesem Projekt im Zentrum von Eisenach und mit infrastruktureller Anbindung an das Seniorenheim Justusstift soll ein Pflegeheim nach den Standards der Pflegheime der 4. Generation entstehen.
Alleinstellungsmerkmals für die Einrichtung ist das Prinzip der Wohngemeinschaften.

Auf drei Ebenen leben die Bewohnerinnen und Bewohner in Wohngemeinschaften mit jeweils sechs Bewohnern.

Im Erdgeschoß wird es speziell für an Demenz erkrankte Bewohner einen geschützten Bereich mit eigenem Garten geben.
Dachterrassen und Park bieten den zukünftigen Bewohnern Ruhe und Entspannung mitten in Eisenach.
Im Dachgeschoß entstehen sechs barrierefreie Wohnungen, davon vier Zweiraum- und zwei Einraumwohnungen.

Moderne Materialien und eine markante Formensprachen sind deutlich erkennbare Architekturmerkmale des gesamten Komplexes.

Eingebettet wird das Pflegeheim in eine grüne Oase aus Eingangsbereich, Garteninsel, „Großem Garten“ und Dachgärten.

Die Energieversorgung des Gebäudes über Fernwärme gewährleistet ein Höchstmaß an Energieeffizienz.
Die Finanzierung erfolgt über die Wartburgsparkasse und DRK-Eigenmittel.

Die Firma Vollack aus Eisenach wurde mit der Umsetzung dieses Neubaus beauftragt. „Wir möchten das für das DRK und die Innenstadt Eisenachs bedeutsame Projekt entsprechend der Vorgaben und Ansprüche das Auftraggebers in der vereinbarten Qualität und Termintreue realisieren“, betonte Jens Wollschläger von Vollack.

DRK-Vorsitzender Mattias Ecke betonte, dass sich das DRK Eisenach ganz besonders darüber freue, dass Planung, Finanzierung, Ausführung und Versorgung durch Eisenacher Unternehmen erfolgen. Dies unterstich auch Eisenachs Oberbürgermeister Matthias Doht.

Der Bezug des Pflegeheimes ist für September 2011 geplant.

Für die Kinder- und Jugendarbeit des DRK gab es von Vollack einen Erste-Hilfe-Koffer und für den Bauherrn einen Survival-Eimer mit vielen Dingen die man als Bauherr brauchen könnte, wie Bier, Wasserwaage, Kelle, Wurst ….

Rainer Beichler |

Werbung
Top