Eisenach Online

Werbung
v.l.: Annette Backhaus, Antje Jarski, Ingo Wachtmeister | Bildquelle: © Stadt Eisenach

Beschreibung: v.l.: Annette Backhaus, Antje Jarski, Ingo Wachtmeister
Bildquelle: © Stadt Eisenach

Forstamt unterstützt die KinderKulturNacht 2018

Das Thüringer Forstamt Marksuhl denkt erneut schon an die nächste, die 14. Eisenacher KinderKulturNacht, die für den 23. Juni 2018 geplant ist. Forstamtsmitarbeiterin Antje Jarski überreichte heute der Stadt eine Spende von insgesamt 444 Euro für das Fest im nächsten Sommer.

Davon stammen 100 Euro aus den Spenden, die das Forstamt an seinem Stand bei der 13. KinderKulturNacht erhielt. Die Kinder konnten dort unter anderem einen Wanderstock schnitzen, eigenen Schmuck gestalten oder aus Zapfen lustige Tiere basteln. Erneut sägte Uwe Büchner mit seiner Elektrosäge Pilze in verschiedenen Größen aus Holzstämmen und brachte so kleine und große Gäste zum Staunen.

Der andere Teil der Spendensumme kam über die diesjährigen Waldjugendspiele des Forstamtes zusammen, an denen im Juni wieder die Schüler der vierten Klassen auf die Sängerwiese teilnahmen. Sie absolvierten einen Parcour durch den Wald und hatten so die Möglichkeit, das im Klassenraum erlernte Wissen zum Thema Wald und Forstwirtschaft vor Ort praktisch anzuwenden. Die Kinder sammelten ihre Punkte, um erneut die KinderKulturNacht zu unterstützen. Das Forstamt wandelte die Punkte wieder in Geld um und konnte so 344 Euro für das Fest beisteuern.

Der hauptamtliche Beigeordnete Ingo Wachtmeister und Kinderbürgermeisterin Annette Backhaus nahmen die Spende für die Stadt heute (10. August) entgegen.

Jede Spende ist uns wichtig, ohne diese Unterstützung wäre die KinderKulturNacht nicht möglich, betonte Ingo Wachtmeister und dankte für die erneute Spende und das ehrenamtliche Engagement der Forstamtsmitarbeiter. Das Forstamtes Marksuhl leistet damit Jahren auch wichtige Bildungsarbeit, denn was die Kinder in der Natur selbst erleben und ausprobieren, prägt sich viel besser ein.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top