Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Herbstferien: Mach mit bei der Aktion «Deutschlands Blutgruppe»

Laut den Meteorologen wird ein «goldener» Oktober erwartet und der Herbst zeigt sich mit Sonnenschein und bunten Blättern von seiner schönsten Seite. Das dürfte besonders die Kinder und Jugendlichen aus Niedersachen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Bremen erfreuen, denn in diesen Bundesländern haben heute die Herbstferien begonnen. Viele Familien nutzen diese für einen Urlaub in südlichen Gefilden und können so die angebotenen Blutspendetermine des DRK-Blutspendedienstes NSTOB nicht wahrnehmen. Umso wichtiger ist es, dass die Daheimgebliebenen in dieser Zeit weiter regelmäßig zum Blutspenden gehen.

Für Erstspender ist die Teilnahme an einer Blutspende zudem eine gute Gelegenheit, um die eigene Blutgruppe zu erfahren. Denn anders als die Meisten denken, gibt es nicht nur A,B und 0. Weltweit sind sogar 29 Blutgruppensysteme bei der ISBT (Internationale Gesellschaft für Bluttransfusion) anerkannt und beschrieben. Die wichtigsten sind das ABO-System, das Rhesus-System (hier sind insbesondere die Antikörper A,B,C,D und E von Bedeutung) und das Kell-System. Die jeweiligen Merkmale des Blutspenders in den drei Systemen werden neben anderen Daten im Blutspenderpass vermerkt. Allein dieses Wissen kann im Falle eines Unfalles lebensrettend sein. Die Rettungskräfte wissen dann sofort über die Blutgruppe Bescheid. Gerade im Herbst – mit veränderten Lichtverhältnissen und nassem Laub auf der Straße – erhöht sich die Unfallgefahr im Straßenverkehr.

Aktion «Deutschlands Blutgruppe»
Um dem Wissen zur eigenen Blutgruppe und deren Bedeutung mehr Gehör zu verschaffen, wurde von den DRK-Blutspendediensten am Weltblutspendertag (14. Juni) in Kooperation mit den VZ-Netzwerken die Aktion «Deutschlands Blutgruppe» ins Leben gerufen. Bis heute haben sich über 11000 Personen daran beteiligt – davon 777 aus Niedersachsen, 305 aus Sachsen-Anhalt, 237 aus Thüringen und 60 aus Bremen. Die Aktion läuft noch bis Ende des Jahres. Unter http://www.blutspender.net/deutschlands-blutgruppe/ kann man sich anmelden.

Grundsätzlich kann jeder gesunde Erwachsene ab 18 Jahren Blut spenden. Blutspenden ab einem Alter von 69 Jahren sind nach individueller Entscheidung der Ärzte des DRK-Blutspendedienst NSTOB auch möglich. Frauen können 4 mal, Männer sogar 6 mal innerhalb von 12 Monaten Blut spenden. Zwischen zwei Blutspenden muss ein Abstand von mindestens 8 Wochen liegen. Mitbringen sollten die Blutspender/innen ihren Unfallhilfe- und Blutspenderpass, bei Erstspendern reicht ein amtlicher Lichtbildausweis.

Detaillierte Informationen zur Blutspende sowie zu den aktuellen Blutspendeterminen sind unter der kostenlosen Spender-Hotline 0800 – 1194911 oder im Internet unter der Adresse www.blutspende-nstob.de abrufbar.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top