Eisenach Online

Werbung

In Geisa wird für das Kinderhospiz gewettet

Wie mittlerweile zur Tradition geworden, wurde Geisas Bürgermeister Martin Henkel, durch die Rewe Kirsch oHg wieder zu einer Wette herausgefordert:
«Wir wetten, dass Sie es nicht schaffen, dass am Samstag, den 5. Dezember 2009 um 14.00 Uhr im Rewe Markt mindestens 30 Kunden und ein Stadtoberhaupt – alle verkleidet als Nikolaus – erscheinen und das Lied «Oh Tannenbaum» singen»

Für die gewonnene Wette werden vom Markt 200 Euro an das «1. Kinderhospiz in Mitteldeutschland» in Tambach-Dietharz gespendet.
Das Kinderhospiz Mitteldeutschland unterstützt Eltern und Familien von Kindern, die an einer lebensverkürzenden Krankheit leiden. „Als ich von der Aktion gehört habe, war ich sofort begeistert“, erklärt Silke Kirsch, die Chefin des Marktes in Geisa. Unter dem Motto „Gemeinsam helfen verbindet“ haben die Kunden zusätzlich die Möglichkeit in der Spendenbox einen kleinen Beitrag für die Einrichtung zu Gunsten der todkranken Kinder zu leisten. Seit nunmehr 5 Jahren engagiert sich der gemeinnützige Verein Stiftung Kinderhospiz Mitteldeutschland Nordhausen e.V. für den Aufbau und Betrieb eines ambulanten und stationären Kinderhospizdienstes für und in der Mitte Deutschlands. Über 22000 Kinder und Jugendliche sind in Deutschland von dem schlimmen Schicksal betroffen. Sie leiden an einer Krankheit an der sie früher oder später versterben werden. Viele Kinder leiden dabei unter permanenten Schmerzen. Zusätzlich ist das gesamte Familiensystem durch die oftmals 24-Stunden-Pflege des schwer kranken Kindes vielen Alltagsbelastungen ausgesetzt. Hier hilft das Kinderhospiz.

Die Rewe Kaufleute Thüringens unterstützen seit einigen Jahren gemeinnützige Organisationen und Einrichtungen mit Spenden. Mit der aktuellen Spendenaktion soll ein weiterer Beitrag für den Bau der stationären Einrichtung geleistet werden.

Der Inhalt der Spendenbox sowie der hoffentlich ersungene Wettgewinn der Geisaer Nikoläuse werden am 5. Dezember 2009 an einen Vertreter der Kinderhospiz Mitteldeutschland übergeben. Für das leibliche Wohl und musikalische Umrahmung ist bestens gesorgt.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top