Eisenach Online

Werbung

Jugendschutz im öffentlichen Raum: Erlebnisparcours „Stop&Go“

In dieser Woche wird ein Mitmachparcours zum Thema Jugendschutz im öffentlichen Raum von mehreren Eisenacher Schulen genutzt. Der Parcours „Stop&Go“ ist von der Landesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz Thüringen e.V. initiiert. Der CVJM Eisenach e.V. (Christlicher Verein Junger Menschen) hat dafür das Kinder- und Jugendhaus (Hinter der Mauer 3, Eisenach) bereitgestellt. Der Parcours wird von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des städtischen Jugendamtes sowie des Ordnungsamtes betreut.

Mitmachen am 30. Oktober
Kinder, Eltern, Gewerbetreibende und alle sonstigen Interessenten haben am Donnerstag, 30. Oktober, die Gelegenheit, den Parcours selbst auszuprobieren. Die verschiedenen Stationen sind von 14 bis 18 Uhr für die interessierte Öffentlichkeit frei gegeben.

Zum Parcours
Was wissen Jugendliche über das Jugendschutzgesetz, oder was sollten sie wissen? Viele Themen, die für Kinder und Jugendliche von elementarer Bedeutung im Alltag sind, sind gesetzlich verankert. Der Parcours bietet Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, sich selbstständig und spielerisch mit der Thematik „Jugendschutz“ auseinanderzusetzen. Im Mittelpunkt des Projektes steht die Vermittlung von Kenntnissen und die Kommunikation zum Jugendschutz(gesetz). An verschiedenen Stationen erfahren die Jugendlichen zum Beispiel mehr über Chancen und Gefahren neuer Medien, über die Themen Sucht und Konsum sowie vieles mehr.

Am Donnerstag ist der Parcours so aufgebaut, dass pro Durchgang maximal 40 Schülerinnen und Schüler teilnehmen können. Ein Durchgang dauert zirka 1,5 Stunden. Fachkräfte unterstützen die Jugendlichen an den verschiedenen Stationen. Kooperationspartner sind die Polizeiinspektion Eisenach, die Suchtberatung Kompass, das Ordnungsamt, regionale Fachkräfte aus Jugendeinrichtungen, der schulbezogenen Jugendsozialarbeit sowie Mitarbeiter verschiedener Beratungsstellen. Die Fachkräfte sind als Ansprechpartner vor Ort.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top