Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © Guido Werner

Beschreibung:
Bildquelle: © Guido Werner

Kinder- und Jugendhospiz lädt ein…

Tag des offenen Kinder- und Jugendhospizes am Samstag, den 12. September 2015 in Tambach-Dietharz

Das Kinder- und Jugendhospiz Mitteldeutschland lädt am Samstag, dem 12. September 2015, von 12-18 Uhr zum „Tag des offenen Kinder- und Jugendhospizes“ ein. Interessierte können das stationäre Kinder- und Jugendhospiz in der Talsperrenstraße 25-27 in Tambach-Dietharz besichtigen. Viele Mitarbeiter, ehrenamtliche Helfer und Therapeuten stellen ihre Arbeit vor und freuen sich auf viele Fragen rund um das Hilfsangebot im Thüringer Wald.

Zudem erwartet die Besucher ein abwechslungsreiches Kinderprogramm und Livemusik. Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich auch gesorgt: So gibt es neben Bratwurst, Pizza, Kuchen und Getränken auch selbstgestaltbares Eis und kleine delikate Überraschungen aus der hauseigenen Küche. Darüber hinaus können sich die Besucher auch in die Situation eines Rollstuhlfahrers versetzen. Den Besucher wird somit ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie geboten.

Im vergangenen Jahr nutzen mehr als 800 Besucher die Möglichkeit mehr über unsere tägliche Arbeit zu erfahren. Wir hoffen, dass es in diesem Jahr genauso viele werden,

freut sich Marion Werner schon heute auf den „Tag des offenen Kinder- und Jugendhospizes“,  am kommenden Samstag. Mehr als 45.000 Kinder- und Jugendliche sind in Deutschland von einer lebenslimitierenden Krankheit betroffen. Das stationäre Kinder- und Jugendhospiz Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz gibt den betroffenen Familien die Möglichkeit bis zu 28 Tage im Jahr hier zusammen einzuziehen. Das ganzheitliche Pflege- und Betreuungskonzept bietet nicht nur die liebevolle und optimale Pflege für das schwer kranke Kind, vielmehr ist es eine umfassende Familienhilfe. Die Entlastungsaufenthalte stärken das gesamte Familiensystem, schaffen neue Kraft bei den betroffenen Eltern für die oftmals sehr aufwendige 24-Stunden-Pflege des kranken Kindes und fördern auch die gesunden Geschwisterkinder.

27 fest angestellte Mitarbeiter und viele ehrenamtliche Helfer arbeiten aktuell dort. Der gemeinnützige Trägerverein ist dauerhaft zu einem Höchstmaß auf Spenden angewiesen, um sein wichtiges Hilfsangebot aufrechterhalten zu können. Mehr als 850.000 Euro werden an Spenden pro Jahr benötigt, um allein den Betrieb der sozialen Einrichtung sicherzustellen, da die gesetzliche Finanzierung hierzu nicht ausreicht. Knapp 490 betroffene Familien aus dem gesamten Bundesgebiet nutzten seit der Einweihung des Kinder- und Jugendhospizes im November 2011, das stationäre Hilfeangebot des Trägervereins.

Guido Werner

Foto: Guido Werner

Weitere Informationen unter www.kinderhospiz-mitteldeutschland.de oder www.facebook.com/kinderhospiz.

Spendenkonto, IBAN: DE64860205000003566900.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top