Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Förderkreis

Beschreibung:
Bildquelle: Förderkreis

Kinderhospiz bekommt Verstärkung

„Was kann ich nun für uns tun“, fragte Birgit Pelke sofort, nachdem sie vom Präsidenten des Freundeskreises Kinderhospiz und ehemaligen Thüringer Innenministers Willibald Böck, die offizielle Mitgliedsurkunde des Freundeskreises entgegennahm. Auch das Vorstandsmitglied des Fördervereins Reiner Fehling war mit in den Thüringer Landtag gekommen, um die 47-jährige Landtagsabgeordnete, über den aktuellen Stand der Bauvorbreitungen am Standort in Tambach-Dietharz zu informieren. Dort wurde vom Verein, dass ehemalige Verwaltungsgebäude der Thüringer Fernwasserversorgung erworben, welches in den nächsten Monaten zu einer Herberge des Lebens aus- und umgebaut wird. „Als mich mein geschätzter, ehemaliger Landtagskollege Willibald Böck fragte ob ich helfen wolle, war ich sofort dabei. Oft bin ich in seiner Galerie „feine thüringer art“ zu Gast und hatte dadurch schon Gelegenheit mich über das Kinderhospizprojekt zu informieren. Jetzt möchte ich mehr tun“, versprach Birgit Pelke.

Der Freundeskreis des Kinderhospizes sind Personen, die sich es zur Aufgabe gemacht haben dem Vorhaben auf unterschiedliche Art und Weise zu helfen. So sind u. a. Wilfried Goosmann, Geschäftsführer der Zeitungsgruppe Thüringen; Evelin Groß, MdL (CDU), Michael Panse, MdL (CDU) und auch Heinrich Arens, Präsident des Bundesverbandes deutscher Auktionatoren e.V. für die gute Sache aktiv.

„Bei einem Engagement für das Kinderhospiz geht es nicht um Parteipolitik. Es geht darum sich gemeinsam dafür einzusetzen, dass den über 6000 betroffenen Familien in Mitteldeutschland, deren Kind oder Kinder lebensverkürzt erkrankt sind, so schnell als nur möglich professionell geholfen wird. Der Freundeskreis des Kinderhospizes trägt dazu bei, dass diese wichtige Einrichtung für mehr Menschlichkeit Realität wird“, so Willibald Böck, der auch Vater von fünf Kindern ist.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top