Eisenach Online

Werbung

Klassenraum in der Eisenacher Wartburgschule gesperrt

Ein Klassenraum in der Eisenacher Wartburgschule (Raum 305 der 6. Staatlichen Regelschule) ist für den Unterricht gesperrt worden. Grund sind aufgetretene Geruchsbelästigungen. „Wir haben daraufhin umgehend gehandelt, um Kinder und Lehrer zu schützen. Es besteht keine Gefahr“, sagte Dr. Dorothea Hegele (Dezernentin für Soziales, Jugend und Kultur). Die Geruchsbelästigungen betreffen weiterhin den Bereich der obersten Etage der Schule. Die Klassenräume dort können nach entsprechender Lüftung weiterhin für den Unterricht genutzt werden.

Die Unfallkasse Thüringen ist bereits verständigt worden und hat Messungen vorgenommen. Festgestellt worden ist, dass der Naphthalinwert im Klassenraum 305 deutlich überschritten wurde. Aus diesem Grund ist der Raum umgehend gesperrt worden. In den Räumen der oberen Etage der Schule ist eine hohe Konzentration von Naphthalin gemessen worden, die nur gering unterhalb des Richtwertes liegt. Daher müssen diese Räume ausreichend gelüftet werden, um wieder für den Unterricht zur Verfügung zu stehen.

Warum die Geruchsbelästigungen aufgetreten sind, ist derzeit noch unklar.

Karl-Heinz Brack | | Quelle:

Werbung
Top