Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Klinikum

Beschreibung:
Bildquelle: Klinikum

Kontinuität und neue Aufgaben

Neuwahlen beim Förderverein des St. Georg Klinikums (GKE) bestätigten als Vorsitzenden den Radiologen am GKE Dr. Edward Müller-Obliers, ebenso den Ärztlichen Direktor und Chefarzt Dr. Volker Sinn als Stellvertreter, sowie die Beisitzer Rosel Neuhäuser und Martin Ruhkamp. Schatzmeister Harald Weiß kandidierte nicht wieder, stattdessen wurde Jens Maderheim gewählt.

Die Ausgewogenheit in der Mitgliedschaft von Mitarbeitern des GKE und Bürgern ist ein Grundanliegen des Vereins und liegt dem Vorsitzenden besonders am Herzen «Das St. Georg Klinikum ist unser Krankenhaus. Auch der Förderverein möchte zu einer qualitätvollen und wohnortnahen Versorgung der Menschen von Eisenach und Umgebung beitragen.»

Anliegen des Fördervereins ist es, Projekte zu unterstützen, die nicht zu den allgemeinen Aufgaben des Klinikums gehören und deswegen auch nicht finanziert werden. So konnte im Jahr 2010 in größerem Umfang die Kinderklinik unterstützt werden. Einen Förderungsschwerpunkt stellte die Palliativstation des GKE dar, für die Fernseher beschafft werden konnten. Auch eine Fortbildung der Seelsorgerin und Pastorin Cornelia Biesecke bei der Betreuung von Palliativpatienten wurde mitfinanziert. «Die Palliativmedizin werden wir sicher auch weiter im Blick behalten», so der Vorsitzende Dr. Müller Obliers.

Das nächste Treffen findet am Donnerstag, den 17. März 2011, 19 Uhr im Thüringer Hof statt.

Mitglied des Vereins kann jeder volljährige Bürger oder Bürgerin werden. Der Jahresbeitrag beträgt 36,- Euro.
Beitrittserklärung und weitere Informationen unter http://www.foerderverein-gke.de/

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top