Eisenach Online

Werbung

Mit Herz auf Tour

Es ist zu einer schönen Tradition geworden, dass sich Selbsthilfegruppen der Deutschen Herzstiftung zum Erfahrungsaustausch treffen und Gesundheitseinrichtungen besuchen.

Am 7. April war es endlich nach langer Vorbereitung soweit. An diesem sonnigen Frühlingstag fuhren auf Einladung des Geschäftsführers der Thüringen Kliniken «Grigorius Agricola», Prof. Hans Eberhardt, die Selbsthilfegruppen »Gesprächskreis Herz» Eisenach und Bad Salzungen zu einem Besuch dieser Klinik nach Saalfeld.

Die Mitglieder, 50 Herzpatienten und Betroffene, und die Leiter beiden Gruppen, Harry Kratsch aus Eisenach und Siegfried Zimmermann aus Schweina, wurden durch das Team der Klinik, stellvertretend durch den Pressesprecher Stephan Breidt und seiner Mitarbeiterin begrüßt.

Das Klinikpersonal verwöhnte die Besucher mit einem köstlichen Mittagessen.

Frisch gestärkt hörten sie dann 2 Vorträge des leitenden Abteilungsarzt-Kardiologie Dr. med. Frank-Petrick Taubert zur Entstehung und Implantation von Herzschrittmachern und Defibrillatoren. Er erklärte anschaulich und verständlich die Wirkung dieser Geräte und beantwortete Fragen.

Mit vielen guten Eindrücken und Informationen, die in den Selbsthilfegruppen weiter gegeben werden, verabschiedeten sich die Teilnehmer nach einer kurzen Führung durch die Klinik mit einem herzlichen Dankeschön für die freundliche Aufnahme.

Auf diesem Wege nochmals ein Dankeschön den Thüringen Kliniken «Gregorius Agricola» Saalfeld -Rudolstadt GmbH, den Krankenkassen und dem Land Thüringen für die Förderung und Unterstützung der Arbeit der Selbsthilfegruppen.

Selbsthilfe gewinnt immer mehr an Bedeutung bei der Bewältigung chronischer Erkrankungen. Sie hat sich zu einer unverzichtbaren Säule des Gesundheitswesens entwickelt.

Rainer Beichler |

Werbung
Top