Eisenach Online

Werbung

Neuer Vorstand für Stadtjugendring

Auf der Jahreshauptversammlung des Stadtjugendringes Eisenach e.V. wurde Nicole Päsler als Vorsitzende erneut gewählt. Stellvertreterin ist Anne Kathrin Lang und neuer Schatzmeister ist Jens Lampe vom Verein «Gesellschaft für bedrohte Völker» e.V.
Trotz einiger Schwierigkeiten habe sich der Stadtjugendring 2000 zu einem wichtigen Verein entwickelt. Er werde stärker berücksichtigt als noch vor einigen Jahren. Dies habe zum einen etwas mit dem Engagement der Mitarbeiterin des Vereins, mit der Inanspruchnahme durch die Mitgliedsvereine, aber auch durch andere Initiativen, zu tun. Zum Anderen habe es der Verein verstanden, so im Bericht auf der Versammlung, sich in der Öffentlichkeit besser zu präsentieren.
«Der Kontakt und die gute Zusammenarbeit mit dem Jugendamt ist eine entscheidende Voraussetzung dafür, dass wir unsere Ideen umsetzen konnten», betonte Nicole Päsler.
Erstmals wurden 2000 zwölf ehrenamtliche Gruppenleiter nach den neuen Bestimmungen ausgebildet. Die Besitzer der JULEICA erwarben neben pädagogischem Grundwissen auch Vergünstigungen bei der Durchführung von Gruppenaktivitäten wie Eintrittspreisen und Telefonkosten. Hiermit wird die ehrenamtliche Arbeit deutlich aufgewertet.
Entstanden ist eine Broschüre über die Mitgliedsvereine, die 2001 überarbeitet wird. Anfang März 2001 werden die Ferienfreizeiten der Vereine veröffentlicht.
Zur Vollversammlung können neue Mitglieder aufgenommen werden. Neu im Stadtjugendring sind: das Wartburgensemble e.V., die Junge Union Kreisverband Eisenach e.V., und der Verein «Gesellschaft für bedrohte Völker» e.V.
Im Jahr 2001 wird der Stadtjugendring zehn Jahre alt.

Rainer Beichler |

Werbung
Top