Eisenach Online

Werbung

Foto: © St. Georg Klinikum Eisenach gGmbH

OP-Team des St. Georg Klinikums spendet für offene Kinder- und Jugendarbeit Eisenach Nord

Es ist gute Tradition geworden und doch keine Selbstverständlichkeit – das OP/Anästhesie-Team des St. Georg Klinikums in Eisenach sammelte zum inzwischen zehnten Mal Geld für einen wohltätigen Zweck. Die Geschäftsführung des Eisenacher Krankenhauses erklärte sich gerne bereit, den gesammelten Betrag zu verdoppeln. Insgesamt 1.500 Euro kommen in diesem Jahr der offenen Kinder- und Jugendarbeit in Eisenach Nord zugute. Unterstützt wird damit das Projekt „Theater – Tanz – Bewegung“ mit einer speziellen zirkuspädagogischen und musikalischen Ausrichtung für Kinder und Jugendliche.

Das Hauptaugenmerk des Projektes liegt auf Musik und Bewegung und hat zum Ziel, die körperliche Geschicklichkeit von Kindern und Jugendlichen zu trainieren, ihr Gemeinschaftsgefühl zu stärken und ihr Konzentrationsvermögen zu schulen.

Isabell Göring, Einrichtungsleiterin des Kinder- und Jugendzentrums „Nordlicht“ und ihr Team nahmen gemeinsam mit Annelie Grube, Prokuristin der Diako Thüringen und kleinen Vertretern des Kindertreffs den symbolischen Scheck entgegen.

Es ist uns ein Anliegen, die großartige Arbeit, die Sie hier leisten, mit unserer Spende zu unterstützen, so Chefarzt Dr. Jürgen Eiche, der zusammen mit OP-Leiterin, Sabine Schnell, stellvertretend die Spende überreichte.

Verschiedene Gegenstände, die man so in einem Zirkus oder im Theater braucht, können nun von dem Geld angeschafft werden und die großen und kleinen Artisten können ihre „Arbeit“ aufnehmen. Zu bestaunen sind sie dann zum Jahresfest der Diako Thüringen im Mai.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top