Eisenach Online

Werbung

Projekt „Lesen macht stark“ auf den Spuren der Heiligen Elisabeth ins Heute

Kinder sammeln für die Eisenacher Tafel

Die Fünftklässler der Thüringer Gemeinschaftsschule „Oststadtschule“ begeben sich derzeit im Rahmen des Projektes „Lesen macht stark“ auf die Spuren der Heiligen Elisabeth. Organisiert und koordiniert durch die Stadtbibliothek Eisenach und gefördert über das Bundesprogramm „Kultur macht stark“ sollen die Mädchen und Jungen an Kultur, kulturelle Einrichtungen, die Stadtbibliothek, Bücher und andere Medien herangeführt werden. Unter dem Motto „Sei kreativ! Sei digital!“ beschäftigen sich die Kinder mit dem Leben und Wirken der Heiligen Elisabeth und dem Bezug zum Heute. Nachdem sie sich bereits im Februar gemeinsam mit ihrer Lehrerin Larissa Wagner, ehrenamtlichen Helfern und Alexandra Husemeyer auf eine Führung durch die Wartburg und durch die Stadt zu speziellen Elisabeth-Orten begeben haben, sammeln sie derzeit Lebensmittelspenden für die Eisenacher Tafel. Am Montag, den 18. April 2016, besuchen die Schüler dann die Einrichtung der Caritas in der Friedensstraße.

Am Ende des Projekts, das auch durch das Bildungsamt, das Thüringer Museum und die Volkshochschule unterstützt wird, sollen sowohl eine Radiosendung im Wartburg-Radio 96,5 als auch ein Comic, zusammengestellt aus den Fotos, die die Kinder während des Projektzeitraums gemacht haben, stehen.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top