Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Schwester Agnes auf ihrer «Schwalbe» in Eisenach unterwegs?

Die Schwestern des Diakonie-Verbundes Eisenach sind jetzt auf den Spuren der legendären Gemeindeschwester Alma (Agnes Kraus aus dem DDR-Fernsehen) mit Herz und Seele unterwegs.
«Pflege-Mobil mit Stil», so das Motto des Ambulanten Dienstes. Wem der kleine Motorroller im Stadtbild begegnet, weiß jetzt, das sind die Schwestern des DVE im Dienst am Menschen.
Oft sind die Schwestern der einzige soziale Kontakt der Pflegebedürftigen zu ihrem Umfeld. Sie sind der Ansprechpartner für kleine und große Sorgen und Wünsche, die Schwestern bleiben oft länger, als es der knappe Pflege-Zeitkorridor erlaubt.

«Im Sinn der ´Schwester Agnes´ wollen wir weiterhin unsere Patienten betreuen. Wenn Sie Fragen oder Wünsche haben, sprechen Sie uns an, ob auf der Straße oder bei uns im Büro telefonisch oder persönlich, gern helfen wir Ihnen weiter», so Pflegedienstleiterin Kornelia Schnittler.

Seit dieser Woche sind die Frauen mit ihrem Dienst-Roller unterwegs. Gesponsert wurde das Moped vom Autohaus Schorr in Eisenach. 20 Mitarbeiterinnen gehören zum Ambulanten Dienst des DVE. Zehn von ihnen wollen das Zweirad nutzen. Es ist in der Stadt von Vorteil und auch ein Mittel der Öffentlichkeitsarbeit.
Betreute werden vom DVE Patienten in Eisenach und Gemeinden im Kreis. Stützpunkt der Schwestern ist die Station in der Friedensstraße.

Rainer Beichler |

Werbung
Top