Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Sechs Bäume für Elisabethenhöhe

Sechs Bäume wurden am Donnerstag auf dem Gelände der Elisabethenhöhe in Wutha-Farnroda gepflanzt. Dort leben 64 Menschen mit Behinderung, die von 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Diakonie-Verbundes Eisenach betreut werden.
Kinder aus der Hörselbergschule, den Kindergärten Fliederweg und Schönau sowie dem Rehbergkindergarten nahmen an einem Zirkusprojekt teil. Den Erlös hatten die Mädchen und Jungen für die Elisabethenhöhe bestimmt.
Nach Rücksprache mit der Einrichtung wurden sechs Bäume und Sträucher gekauft.
Diese pflanzten nun die Kinder gemeinsam ein. Gepflanzt wurden eine japanische Zierkirsche, je ein Apfel-, Kirsch-, Pflaumen- und Birnenbaum sowie ein Rhododendron.
Als kleinen Dank gab es für die Kinder ein Eis und für die Heimbewohner eine DVD mit dem Zirkusprogramm des Projektes.

Ein Wohnheim auf der Elisabethenhöhe wurde 1914/17 von einem Gothaer Fabrikanten für dessen Freundin gebaut. Später war es Landschulheim und ab 1948 wurden Kriegsversehrte aufgenommen, es wurde ein Pflegeheim der Inneren Mission – eine diakonische Einrichtung. 1980 wurde es grundhaft saniert und 2000 erfolgte die Erweiterung der Anlage mit einem weiteren modernen Wohnheim.

Die Zierkirsche wird gepflanzt

Rainer Beichler |

Werbung
Top