Eisenach Online

Werbung

Tag des Ehrenamts

Am 05. Dezember ist der Internationale Tag des Ehrenamtes. Ziel des Aktionstages ist die Ehrung und Förderung des ehrenamtlichen Engagements. Bei der Diako Thüringen engagieren sich viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer.

Zum Beispiel Miriam Schmidt im Haus Wartburgblick in Eisenach. Seit über einem Jahr engagiert sich die junge Studentin im Altenpflegeheim. Wöchentliche Telefonate und Besuche mit der Bewohnerin Frau Buchholz sind ein Teil ihrer ehrenamtlichen Arbeit. Die junge Frau hatte das Bedürfnis sich nützlich zu machen und ihre Freizeit sinnvoll zu gestalten, daher wandte sie an die Freiwilligenagentur der Diako Thüringen. Ihre übernommen Aufgaben empfindet Frau Schmidt als Bereicherung:

Die generationsübergreifenden Gespräche geben mir sehr viel. Frau Buchholz erzählt mir einiges aus ihrer Kindheit und Jugend. Die Erzählungen sind sehr spannend und ich kann viel lernen, berichtet Frau Schmidt über ihren Einsatz im Haus Wartburgblick.

Für Frau Buchholz ist Frau Schmidt ein absoluter Glücksgriff:

Als mir Miriam vorgestellt wurde, war ich sofort begeistert. Durch sie kann ich meine gewohnten Rituale pflegen und habe weiterhin Kontakt nach außen. Außerdem halte ich durch die Besuche von Miriam meinen Geist fit. Wenn sie einmal nicht kann, dann fehlt mir etwas, erzählt die Seniorin.

Demnach sind die Treffen und Telefonate für beide Generationen eine Bereicherung.

Die ehrenamtlich Engagierten übernehmen verschiedene Aufgaben: Sie spielen beispielsweise in einer Band, sie lesen vor, spielen Gesellschaftsspiele, halten Andachten oder unterstützen die Häuser bei Festen. Zum ersten Mal in diesem Jahr bot das Haus Wartburgblick in Eisenach gemeinsam mit der Hausgemeinschaft „Zur Heiligen Elisabeth“ in Creuzburg eine Fortbildung für die Engagierten an. Im Fokus standen die Themen Gesundheit und Krankheit im Alter, Biografiearbeit sowie Demenz. Dabei wurden verschiedene Methoden im Umgang mit älteren Menschen vermittelt. Durch die positive Resonanz ist zukünftig die Weiterbildung jährlich geplant.
Zusätzlich erfahren die Ehrenamtlichen einmal im Jahr eine Wertschätzung auf einer Feierlichkeit.

Ich bin froh über jeden Menschen, der sich bei uns ehrenamtlich einbringt, ohne sie wäre unser alltägliches Leben weniger abwechslungsreich, sagt Michaela Dein vom Sozialen Dienst.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top