Eisenach Online

Werbung

Theaterstück über das Thema Alzheimer und Demenz

Am Freitag, den 25.08.2017 ab 16:00 Uhr kann in Eisenach (Adam-Opel-Straße 5, ehemalige Bauernmarkthalle) im Rahmen des Demenznetzwerkes „Bevor ich`s vergesse“ das Theaterstück „Im Gehäuse“ kostenfrei besucht werden. Interessierte sind herzlich eingeladen.

„Im Gehäuse“ ist ein Solotheaterstück und eine Produktion des Augenblick-Theaters e.V. Die Spielzeit beträgt etwa 20 bis 40 Minuten. Es beschäftigt sich damit was passiert, wenn ein Mensch an Demenz erkrankt. Dabei werden Fragen in den Mittelpunkt gerückt wie: Versuchen wir uns in Erinnerungen zu verlieren oder finden wir uns in der Gegenwart? Das Theaterstück erzählt von einem Enkel und seinem Großvater. Im Stil des biografischen Erzähltheaters zeigt der Schauspieler Andreas Bentrup die verschiedenen Dimensionen der Demenz für die Betroffenen und deren Angehörigen auf. Bentrup ist Schauspieler, Theaterpädagoge und Kontaktclown mit langjähriger Erfahrung. Zudem ist er künstlerischer Leiter des Augenblick-Theaters und zertifizierter Humorfortbilder  der Stiftung „Humor hilft heilen“ von Dr. Eckart von Hirschhausen.

Persönlich und authentisch, voll berührender Leichtigkeit und heiterem Ernst, kommentiert Frau Karin Alex von der Alzheimer Gesellschaft zu dem Theaterstück.

Das Demenznetzwerk Eisenach wurde vor zwei Jahren vom Diakonischen Bildungsinstitut Johannes Falk in Kooperation mit der Diako Thüringen ins Leben gerufen und wird im Rahmen des Bundesmodellprojektes „Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz“ vom Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top