Eisenach Online

Werbung

Wartburgkreis: Private Unterkünfte für Flüchtlinge gesucht

Der Wartburgkreis sucht ab sofort für die Unterbringung von Flüchtlingen auch private Unterkünfte. Wer sich vorstellen kann, Flüchtlinge aufzunehmen, kann sich im Landratsamt beim Amt für Liegenschaften unter der Telefonnummer 03695 -616201 melden.

Mindestens 10m² pro Person im Wohn- und Schlafbereich sowie eine nutzbare Küche und ein Bad, letztere auch zur Mitbenutzung, sollten zur Verfügung stehen. Die Ausstattung der Wohnräume mit Betten, Schrank, Tisch etc. wird vom Wartburgkreis übernommen. Der Landkreis zahlt für die Unterbringung eine Pauschale von 150 Euro pro untergebrachter Person im Monat. Darin sind die Miete und alle Nebenkosten erhalten.

Laut der vom Thüringer Landesamt erneut nach oben korrigierten Zahlen, muss der Wartburgkreis voraussichtlich rund 700 Flüchtlinge in diesem Jahr aufnehmen.

„Wir rechnen mit deutlich mehr“, so Landrat Reinhard Krebs.

Allein im Juni werden 60 Personen erwartet. Von den über 100 Personen, die im Winter auf der Abschiebeliste standen, ist aktuell kaum ein Drittel tatsächlich ausgereist. Landrat Krebs rechnet daher mit erneuten Engpässen bei der Unterbringung und bemüht sich aktuell um sechs verschiedene Objekte – die breit im Kreis verteilt liegen.

„Private Unterkünfte können unsere Probleme zwar nicht lösen, aber doch entlastend wirken. Zudem können auf diese Weise Flüchtlinge viel schneller in Kontakt mit der heimischen Bevölkerung kommen, unsere Sprache und die Gepflogenheiten unseres Landes, unseres bürgerschaftlichen Miteinanders kennenlernen.“

Lisa H. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top