Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Weihnachtssträuße mit rund 300 Kinderwünschen in acht Geschäften

In den vergangenen Wochen rief die Stadtverwaltung zur Beteiligung an der diesjährigen Weihnachtsstraußaktion auf. Viele Geschäftsinhaber der Innenstadt signalisierten ihre Bereitschaft, mit der Aktion auch Kindern aus sozial schwachen Familien die Erfüllung von Weihnachtswünschen zu ermöglichen.
Die Kinderbeauftragte Annette Backhaus hat in Zusammenarbeit mit verschiedenen sozialen Einrichtungen eine entsprechende Liste zusammengestellt – sie umfasst rund 300 Kinderwünsche. Die Wunschzettel werden an Weihnachtssträußen angebracht. Diese Sträuße sind seit Montag, 24. November in folgenden Geschäften zu finden:

– Joy-woman (Querstrasse)
– Joy-jeans (Karlsplatz)
– Kaufhaus Schwager (Spielwarenabteilung; Johannisplatz)
– Reno-Schuhzentrum (Alexanderstrasse)
– Steigenberger Hotel (Karlsplatz)
– Bäckerei Rabe (Marienstrasse; Bahnhofstrasse)
– Fitnessstudio impulse (Rennbahn)
– Vollack Feng Shui-Tagungszentrum (Stedtfeld, Gewerbegebiet)
– Buchhandlung St.Georg (Markt)
– Sophienhotel (Sophienstraße)
– Sauberland Textilpflege (Marktkauf)
– Stadt-Apotheke (Karlstrasse)
– Passarella Moden (Karlstrasse)
– BKK Aktiv (Kleine Löbergasse; Geschäftsstelle im Opelwerk)
– Spielwaren Höch (Karlsplatz)
– Bürgerbüro (Markt 22)

Dies sind vier Standorte mehr als im Vorjahr. Die Stadtverwaltung bedankt sich schon jetzt bei all diesen Mitwirkenden.
Die Kinder haben jeweils ihren Weihnachtswunsch, ihren Vornamen und das Alter auf eine Karte geschrieben. Bürgerinnen und Bürger, die spenden wollen, können die Karten von den Sträußen nehmen und bis zum 16. Dezember das darauf notierte Geschenk (bitte mit dem entsprechenden Wunschzettel) abgeben – entweder im jeweiligen Geschäft, im Bürgerbüro oder direkt bei der Kinderbeauftragten (beide am Markt 22).
Kurz vor Weihnachten werden die Gaben an die Kinder verteilt. So erhält jedes Kind sein persönliches Weihnachtsgeschenk. Auf diese Art kann jeder „Weihnachtsmann“ sicher sein, dass sein Geschenk auch tatsächlich bei dem von ihm selbst ausgesuchten Kind ankommt.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top