Eisenach Online

Werbung

Weltnichtrauchertag am 31. Mai

Gesundheitsministerin Heike Taubert hat Raucherinnen und Raucher ermuntert, den diesjährigen Weltnichtrauchertag zu nutzen, um mit dem Rauchen aufzuhören.
Etwa 30 Prozent der Erwachsenen in Deutschland rauchen. Den höchsten Raucheranteil – mehr als 40 % – haben Männer im Alter zwischen 18 und 39 Jahren. Der Anteil der Raucherinnen liegt in den Altersgruppen der 18- bis 49-Jährigen bei 35 Prozent und ist damit am höchsten.
«Das bereitet mir große Sorgen», sagte die Gesundheitsministerin vorab. «Frauen reagieren gegenüber den Schadstoffbelastungen durch Rauchen und Passivrauchen weitaus empfindlicher als Männer. Schon jetzt zeigt die Statistik deutlich, dass der Lungenkrebs, der als typischer «Raucherkrebs» bei Männern galt, in den letzten 10 Jahren auch bei den Frauen kontinuierlich angestiegen ist.
Ich begrüße daher, dass die Weltgesundheitsorganisation zum diesjährigen Weltnichtrauchertag den Blick auf die geschlechtsspezifischen Besonderheiten im Umgang mit dem Tabakrauchen lenkt und dabei besonders die Frauen in den Blick nimmt.»

Die Gesundheitsministerin ermutigt vor allem rauchende Eltern zum Aufhören. Kinder werden durch Tabakrauch in ihrer Gesundheit und körperlichen Entwicklung nachhaltig geschädigt. Rauchende Eltern begünstigen zudem die Entscheidung Heranwachsender, selbst mit dem Rauchen zu beginnen.
«Verzichten Sie auf das Rauchen und unterstützen Sie damit den Trend, der sich unter Kindern und Jugendlichern abzeichnet. Dort ist seit 2001 die Raucherquote unter den 12- bis 17-Jährigen von fast 28 Prozent auf knapp 16 Prozent im Jahr 2008 gesunken. Das ist eine große Chance für Veränderung!», sagte Taubert.

Der Weltnichtrauchertag wurde 1987 von der Weltgesundheitsorganisation WHO ausgerufen und wird jährlich am 31. Mai begangen. Er steht in diesem Jahr unter dem Motto «Geschlecht und Tabak unter besonderer Berücksichtigung der an Frauen adressierten Marketing-Strategien».

Rainer Beichler | | Quelle: ,

Werbung
Top