Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © Patrick Hermans / Fotolia.com

Beschreibung:
Bildquelle: © Patrick Hermans / Fotolia.com

Zum 10. Mal Mitmachprojekt „Zirkus in die Platte“

für Kinder und Jugendliche in Eisenach-Nord

Das Stadtteil-Projekt „Zirkus in die Platte“ geht in diesem Jahr zum 10. Mal in Eisenach-Nord über die Bühne: Kinder machen Zirkus. „Manege frei“ heißt es vom 19. bis 24. September im Zirkuszelt, das an der Grünfläche nahe der alten Autobahn Am Schleierborn stehen wird. Mitmachen können alle Kinder, die Lust dazu haben. Organisiert hat das Zirkusprojekt die Kinderbeauftragte der Stadtverwaltung, Annette Backhaus, in Zusammenarbeit mit der Mosewaldschule, dem Diakonischen Bildungsinstitut Johannes Falk und dem Kinder- und Jugendzirkus „Tasifan“ aus Weimar.

Zielgruppe dieses Stadtteilprojektes sind Kinder und Jugendliche aus sozial schwachen Familien. Da es ein offenes Projekt ist, können aber selbstverständlich alle Kinder, die Spaß daran haben, ebenso mitmachen. Die Kinder erfahren durch das mobile, kulturpädagogische Angebot des Zirkus hohe soziale Anerkennung, Selbstbewusstsein und Integration in die Gemeinschaft. Dabei arbeiten Träger der Kinder- und Jugendhilfe, Schulen und der Kinder- und Jugendzirkus „Tasifan“ zusammen. Finanziert wird dieses Projekt aus der Initiative „Zirkus macht stark“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Das Zirkusprojekt findet außerhalb der Schulzeit statt.

Anmeldung am Montag, 19. September um 14 Uhr im Zelt

Kinder und Jugendliche, die beim Zirkus mitmachen möchten, können sich am Montag, 19. September von 14 bis 15 Uhr im Zirkuszelt anmelden. Die Teilnehmenden können am ersten Tag überall reinschnuppern und ausprobieren, bevor sie sich für thematische Gruppen entscheiden, in denen sie intensiver arbeiten und lernen wollen. Angeboten werden zwei Akrobatikgruppen, Balancieren auf Kugeln, Trapez, Clownerie, Trampolin, Einrad, Jonglage, Diabolo und Band/Percussion. Das Mitmachen ist kostenlos.

Start des Stadtteilprojektes ist am Montag, 19. September, 14 Uhr. Von Montag bis Donnerstag jeweils zwischen 14 und 15 Uhr ist Treffpunkt am Zelt, anschließend wird in den Gruppen gearbeitet und geübt. Täglich um 17.30 Uhr gibt es eine kurze Präsentation der erlernten Kunststücke im Zelt.

Die Kinder studieren während der Woche in mehreren Gruppen ihre Kunststücke ein. Krönung des Projekts sind dann die Premieren der Zirkusvorstellung am Freitag, 23. September um 17 Uhr und am Samstag, 24. September um 10 Uhr. Dann zeigen die Nachwuchs-Artistinnen und -Artisten öffentlich ihr Können.

„Zirkus in die Platte“ – Zusätzliche Vorstellungen
Außerdem gibt es im Zirkuszelt zusätzlich zwei öffentliche Veranstaltung für Kindergärten und Grundschulen: Am Mittwoch, 21. September, von 10 bis 11 Uhr, wird das Stück „Das Wunder vom Bahnsteig 7“ gezeigt – eine Aufführung aus der zauberhaften Welt des Kinder- und Jugendzirkus „Tasifan“.
Zum Inhalt: Es ist schon irgendwie komisch. Immer am siebten Siebten um sieben Uhr sieben stehen sonderbare Gestalten auf dem Bahnsteig Sieben. Die Ballett-Drillinge in den pinken Kleidern, der Riese mit den Rollschuhen, die Oma mit den sieben Zebras, der König ohne Thron und die Siebentonkapelle mit ihren Geigenkoffern. Und alle steigen in den Zug 777 und fahren in das Wunderland, wo sie für sieben Tage eine Bühne zum Tanzen, eine riesige Rollschuhbahn, eine gestreifte Kutsche, ein wunderschönes Schloss mit Thron und ein wunderschönes Theater der Träume finden. Doch an diesem Siebten steht ein merkwürdiger kleiner Herr auf dem Bahnsteig, er kommt vom Ministerium der Wunder und soll das Wunder vom Bahnsteig 7 untersuchen. Wo fährt der Zug eigentlich hin, wo ist das Wunderland und warum werden dort alle Wünsche erfüllt?
Der Eintritt beträgt 1,50 Euro.

Das zweite Angebot für Schulen und Kindergärten ist die öffentliche Generalprobe am Freitag, 23. September von 10 bis ca. 11.30 Uhr. Der Eintritt beträgt: 1,00 Euro. Da die Plätze im Zelt begrenzt sind, wird für diese zwei Veranstaltungen um Voranmeldung bei der Kinderbeauftragten unter Telefon 03691/670-404 gebeten.

„Zirkus in die Platte“ – Das Programm im Überblick
· Für Mitwirkende täglich von Montag bis Donnerstag jeweils zwischen 14 und 15 Uhr Treffpunkt am Zelt, anschließend arbeiten in den Gruppen. Täglich um 17.30 Uhr kurze Präsentation der erlernten Kunststücke im Zelt
· Mittwoch, 21. September von 10 bis 11 Uhr: „Das Wunder vom Bahnsteig 7“, ein Stück von und mit dem Kinder- und Jugendzirkus „Tasifan“
· Freitag, 23. September von 10 bis 11.30 Uhr Öffentliche Generalprobe
· Freitag, 23. September, 17 bis 18.30 Uhr: 1. Premiere der Zirkusaufführung in Eisenach-Nord, zu der alle Eltern, Verwandte und Freunde herzlich eingeladen sind. Eintritt: Erwachsene 1,50 Euro, Kinder 1 Euro.
· Samstag, 24. September, 10 Uhr: 2. Premiere der Zirkusaufführung in Eisenach/Nord. Eintritt: Erwachsene 1,50 Euro, Kinder 1 Euro

Sollten die Temperaturen herbstlich werden, wird das Zirkuszelt selbstverständlich während des gesamten Veranstaltungszeitraums beheizt. Weitere Informationen gibt es bei Annette Backhaus, Telefon: 03691/670-404.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top