Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

10. Wartburg-Open (5)- Deutsches Trio unter den besten Acht

Behrend setzte sich im rein deutschen Duell gegen den Oberhausener Jens Knippschild deutlich in zwei Sätzen durch (6:4, 6:3) und trifft nun am morgigen Freitag auf Martin Verkerk aus den Niederlanden. Der vorjährige Finalist (Niederlage gegen Gross), der in diesem Jahr als Weltranglisten-101. an Nummer eins gesetzt ist, dominierte gegen den Stuttgarter Michael Berrer. Dank seiner guten Aufschläge und des druckvollen Grundlinien-Spiels ließ Verkerk dem Qualifikanten keine Chance. 6:2 und 6:2 lautete das Endresultat, mit dem der Favorit zufrieden war: «Gegenüber meinem ersten Match lief es diesmal schon besser. Doch um wieder ins Finale zu kommen und es vielleicht zu gewinnen, muss ich mich noch steigern», sagte der 1,95 m-Hüne nach dem verwandelten Matchball – wie schon zum Auftakt gegen den Argentinier Federico Browne standesgemäß mit einem Ass.

Kontrahent Berrer, der seit 1999 auf der Tour ist und nach seinem Eisenacher Auftritt durchaus zuversichtlich nach vorn schauen kann, bemängelte indes, nie richtig ins Spiel gekommen zu sein. «Und wenn, dann war ich gegen ihn einfach viel zu passiv».Mit dem exakt gleichen Ergebnis, 2:6, 2:6, unterlag der durch eine Wildcard ins Hauptfeld gerutschte Tennis-Entertainer Emilio Benfele Alvarez dem Tschechen Tomas Zib. Dem soliden Spiel seines Rivalen hatte der Mann mit dem Kopftuch, der selbst in Bedrängnis auf dem Court immer für ein Späßchen gut ist, nur wenig entgegenzusetzen. Nach rund einer Stunde stand seine Niederlage gegen den laufstarken Zib fest. Dieser trifft nun im Viertelfinale auf Ruben Ramirez Hidalgo aus Spanien, der gegen den Brasilianer Julio Silva keinerlei Probleme hatte und das Match mit 6:3 und 6:1 für sich entschied.

In den beiden anderen Viertelfinalbegegnungen stehen sich Oliver Gross und der Franzose Olivier Mutis sowie Daniel Elsner und der Kroate Zeljko Krajan gegenüber. Vor allem letztere Partie dürfte für Spannung und hochklassiges Tennis sorgen.

Unterdessen stehen auch die Halbfinalpaarungen im Doppelwettbewerb fest. Dabei muss sich das brasilianisch-chilenische Gespann Marcos Daniel/Adrian Garcia mit Victor Hanescu und Fredrik Loven (Rumänien/Schweden) auseinandersetzen. Diese hatten überraschend das an Nummer drei gesetzte argentinische Doppel Leonardo Olguin/Martin Vassallo Arguello mit 7:6 und 6:2 bezwungen.
Auch die topgesetzten Argentinier Diego del Rio/Sebastian Prieto mussten die Segel streichen. Sie verloren gegen Martin Verkerk/Edwin Kempes 4:6, 4:6. Jeweils ein Break genügte pro Satz. Die Holländer treffen nun auf das argentinische Duo Federico Browne/Diego Veronelli, das die Spanier Benfele Alvarez/Ramirez Hidalgo in einem echtem Krimi erst im Tiebreak des dritten Satzes schlugen.

Ergebnisse, Einzel, 2. Hauptrunde: Verkerk (Niederlande) – Berrer (Stuttgart) 6:2, 6:2; Ramirez Hidalgo (Spanien) – Silva (Brasilien) 6:3, 6:1; Zib (Tschechien) – Benfele Alvarez (Spanien) 6:2, 6:2; Behrend (Sundern) – Knippschild (Oberhausen) 6:4, 6:3.
Doppel, 2. Hauptrunde: Hanescu/Loven (Rumänien/Schweden) – Olguin/Vassallo Arguello (beide Argentinien) 7:6, 6:2; Kempes/Verkerk (beide Niederlande) – Del Rio/Prieto (beide Argentinien) 6:4, 6:4; Browne/Veronelli (beide Argentinien) – Benfele Alvarez/Ramirez Hidalgo (beide Spanien) 3:6, 6:3, 7:6.

Vorschau: Freitag, ab 12 Uhr, Viertelfinals im Einzel, Halbfinals im
Doppel.

Knippschild
Behrend
Behrend

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top