Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Verein

Beschreibung:
Bildquelle: Verein

12 Medaillen für Eisenacher Speedskater in Leipzig

Acht Speedskater aus Eisenach gingen vergangenes Wochenende (6./7. Juni 2009) bei den Norddeutschen Meisterschaften im Speedskating in Leipzig an den Start. 12 Medaillen konnten sie mit nach Hause nehmen, davon fünf mal Gold, 1 mal Silber und 6 mal Bronze.

Toni Deubner punktete bei den aktiven Herren auf allen drei Wettkampfstrecken. Während er beim 100 m Einzelsprint dem Geraer Sprintass Dennis Dressel den Vorrang gewähren musste, konnte er sich auf den Langstrecken klar als Sieger durchsetzen und zweimal Gold holen. Beim Punkterennen auf 5000 m sicherte er sich einen fulminanten Punktevorsprung. Maik Gathemann stellte sein Sprinttalent unter Beweis und belegte Platz 5 auf 100 m. Gathemann belegte im 5000 m Punkterennen Platz 10 und beim 5000 m Ausscheidungsrennen Platz 6. Der dritte Starter bei den aktiven Herren, Felix Facklam, erreichte Platz 10 im Sprint.

Bei den Senioren AK 30 präsentierte Erik Liebmann seine jahrelange Wettkampferfahrung und sicherte sich gleich drei Goldmedaillen auf der Sprintstrecke von 100 m und auf den beiden Langstrecken von 3000 und 5000 m. Senior Ralf Müller holte drei mal Bronze auf den jeweiligen Wettkampfstrecken.

Die einzige weibliche Starterin, Anika Reineck, sicherte sich bei den Juniorinnen A im 300 m Einzelsprint die Bronzemedaille. Bei den Langstrecken von 5000 und 10000 m belegte sie jeweils Platz 6.

Ruben Lampe startet seit diesem Jahr bei den Junioren B und erreichte die Plätze 13, 12 und 10 auf 300 m, 1500 m Punkte und 5000 m Ausscheidung.

Ausdauerspezialist Vinzent Loewrig (Jugend 12) gewann zwei mal Bronze auf 1500 m Punkte und 3000 m Ausscheidung.

«Ihr Top-Niveau haben die Eisenacher Speedskater bei den Norddeutschen Meisterschaften am Wochenende in Leipzig unter Beweis gestellt. An diese Leistungen müssen unsere Sportler in drei Wochen bei den Deutschen Meisterschaften im Speedskating in Groß Gerau anknüpfen und ihre Chancen noch ausbauen», so Dieter Arnold, Trainer der Eisenacher Speedskater.

Insgesamt sind rund 300 Speedskater bei den Norddeutschen Meisterschaften in Leipzig gestartet. Die Bahnwettkämpfe wurden auf verschiedenen Streckenlängen ausgetragen, zwischen 30 bis 5000 m. Es wurde unterschieden zwischen Einzelläufen, Massenläufen, Punkte- und Ausscheidungsrennen. Die noch neue, am 20. September 2008 eingeweihte, Bahn in Leipzig-Möckern ist die erste in der Region, die den neuen, strengen Regeln des Weltverbandes entspricht. Sie ist 200 m lang, 6 m breit und hat in den Kurven eine Steigung von 16%.

Foto: ©Verein

Foto: ©Verein

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top