Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

12 Stunden Motocross in Gumpelstadt

Am Samstag dröhnten auf der Motocross-Anlage in Gumpelstadt die Motoren 35 Teams gingen bei den «12 Stunden» an den Start. Gefahren wurde in verschiedenen Klassen (Klasse für seriennahe Simson Mopeds, getunte Mopeds auf Simsonbasis und die Dirtbikes).
Es ging auf der entschärften Crossstrecke nicht um das schnelle Fahren – Zuverlässigkeit war gefragt. Eine Boxengasse wurde eingerichtet und hier wurde oft geschraubt, die Fahrer und Transponder gewechselt oder einfach Pause gemacht. Das Ziel: 12 Stunden fahren in 2er, 3er oder 4er-Teams.

Bei den 4er Teams, in der Dirtbike-Klasse waren meist Kinder unterwegs. Am Start waren da z.B. Robert Göpfert, Marc Anders, Christoph Weise und Andre Hoßfeld alle aus dem Bereich Moorgrund. Angefeuert vom im Motorsport nicht unbekannten Lars Anders (Rallyepilot auf Mitsubishi), drehten die Kids ihre Runden. Sportgerät war ein Dirtbike mit 125 ccm und knapp 15 PS – eine Crossmaschine für Kinder. Und denen machte es viel Spaß. Nach gut 10 Stunden waren 196 Runden gefahren. Sieg in der Klasse.
Ein Sieg auch für die Väter, die für ihre Kinder den Service übernahmen. Sie mussten Tanken, die Technik prüfen, kleinere Reparaturen machen, Tipps geben…
Eine Runde war rund 1,3 km lang, der Tag forderte alles von den Fahrern. Die Zweitplatzierten dieser Klasse kamen auf 175 Runden.
Und die Bastler an den Simsonmaschinen hatten viel zu tun, das gingen Motoren fest, Auspuffanlagen fielen ab …

Weitere Ergebnisse:
Klasse Seriennahe: 1. Steven Peschik und Philipp Leger mit 255 Runden
Klasse Spezial: 1. Michael Erbe und Tommy Weiser mit 251 Runden

Leider musste das Rennen am Samstag nach 10 Stunden abgebrochen werden. Fahrer waren in einer Kurve in einem Unfall verwickelt.

Veranstalter dieser interessanten Motorsportveranstaltung war der MC Moorgrund im ADAC.

Rainer Beichler |

Werbung
Top