Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: RSG MOSBACH E.V. ADAC

Beschreibung:
Bildquelle: RSG MOSBACH E.V. ADAC

16. ADAC Rallye Race Gollert

Am Freitag, den 23.10., fällt erneut der Startschuss zum ADAC Rallye Race Gollert. Bei der moderierten technischen Abnahme in der Halle der KVG in Wutha-Farnroda werden die Fahrzeuge auf Herz und Nieren geprüft. Zuschauer erhalten hier die Möglichkeit mit den Teilnehmern ins Gespräch zu kommen und auch Programmhefte zu erwerben.

Samstagmittag gegen 13 Uhr werden die Rallyeteams dann auf die Wertungsprüfungen geschickt. An WP1 bzw. 4 bietet sich besonders die Spitzkehren nahe Krauthausen für Zuschauer an. Ein örtlicher Verein sorgt für die Verpflegung. Auf der zweiten abgesperrten Wertungsstrecke zwischen Kupfersuhl und Etterwinden kommen die Teams in den schnellen Kurvenkombinationen richtig in Fahrt. Gut zu reichen sind diese über das Ziel. Abgerundet wird die Rallye durch die legendäre Prüfung Gollert. Die schmale Straße zwischen Etterwinden und Ruhla bietet anspruchsvollen Motorsport. Hier sind der Bereich Steinbruch und Hubertushaus für Zuschauer zu empfehlen. Für die Gäste des Hubertushausen ist an diesem Tag ein Shuttle ab Motocross Strecke in Ruhla eingerichtet.

Zu den Favoriten hören neben Vorjahressieger Jörg Mittelsdorf sicherlich auch Rudolf Reindl oder die RSG Mosbach Mitglieder Raphael Ramonat, Lars Anders und Sven Karpa. Zum Start gemeldet haben sich aktuell 64 Teams auf Bestzeit und 15 historische Fahrzeuge. Als besonderen Mitfahrer dürfen wir den Landtagsabgeordneten und Schirmherren Marcus Malsch begrüßen. Er wird in seinem Mitsubishi nicht nur Streckensicherungsaufgaben als Vorauswagen erfüllen, sondern so seinen Wahlkreis sicher nochmal ganz anders kennenlernen.

Die abschließende Siegerehrung findet gegen 22Uhr in der Hörselberghalle in Wutha-Farnroda statt.

Ein würdiger Saisonabschluss auf einer der anspruchsvollsten Rallyes in der Gegend.
Stephan Schneeweiß, Vorsitzender der RSG Mosbach e.V. Im ADAC

Zeitplan des 16. ADAC Rallye Race Gollert

Freitag, 23.10.
ab 17:30 Uhr technische Abnahme, KVG, Wutha-Farnroda

Samstag, 24.10.
13:00 Uhr Start des 1. Fahrzeuges vor der Höselberghalle in Wutha-Farnroda
13:28 Uhr WP 1 – Krauthausen 1
14:31 Uhr WP 2 – Flachsgrund 1
14:42 Uhr WP 3 – Gollert 1
15:59 Uhr WP 4 – Krauthausen 2
17:02 Uhr WP 5 – Flachsgrund 2
17:13 Uhr WP 6 – Gollert 2
Gegen 22 Uhr – Siegerehrung in der Hörselberghalle

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top