Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: ADAC

Beschreibung:
Bildquelle: ADAC

3. ADAC Rallyesprint.eu: Weltmeister Waldegaard und Blomqvist am Start

Auf das beschauliche Vogelsberg-Dörfchen Storndorf blickt am nächsten Wochenende die internationale Rallyewelt. Nur zehn Kilometer von Alsfeld entfernt treffen viele bekannte Rallyestars von Einst auf die Top-Fahrer von Jetzt. Beim 3. ADAC Rallyesprint.eu gehen die Rallyelegenden Björn Waldegaard (Weltmeister 1979) und Stig Blomqvist (1984) ebenso an den Start wie der ehemalige Jet-Pilot Kalle Grundel, der 1985 auf Peugeot 205 Turbo 16 Deutscher Rallyemeister wurde. Das Feld der aktuellen Top-Teams führt der Schwabe Sandro Wallenwein (Subaru) als aktueller DRM-Vizemeister an, gefolgt vom 21-jährigen Hermann Gaßner jun., den viele für den «Sebastian Vettel» der deutschen Rallyezunft halten.

In Storndorf könnte am 14. und 15. November tatsächlich Deutschlands größte Rallyeparty steigen, denn die Veranstaltung verspricht sowohl sportlich wie atmosphärisch zu einem der Höhepunkte des Rallye-Jahres zu werden! Auch ohne Meisterschaftsprädikat wird den Zuschauern im «Stehr-Motodrom», einem stadionartig angelegten Areal mit vielen schnellen und anspruchsvollen Passagen auf Schotter und Asphalt, hochklassiger Motorsport und viel Unterhaltung geboten; «Fun for Drivers and Fans», wie das Motto der Veranstaltung lautet. Am Freitagabend starten ab 19.50 Uhr die Rallyeasse mit ihren bis zu 400 PS starken Boliden ihre Runden und kämpfen dabei um jede Hundertstelsekunde. Ein großes Festzelt bietet Shows und Ausstellungen. Dabei wird auch ein immer noch skurril wirkender Audi Sportquattro S1 gezeigt sowie ein zu seiner Zeit nicht minder spektakulärer BMW M1 Procar.

In Fachkreisen erfährt das inoffizielle Saisonfinale aber auch große Beachtung, weil erstmals ein Opel Corsa OPC der Kategorie «S2000» in Deutschland zu sehen sein wird. Die ursprünglich schon bei dem deutschen Rallye-Weltmeisterschaftlauf vorgesehene Präsentation des Opel Corsa OPC S2000 des englischen Motorsportspezialisten MSD (Motor Sports Development Ltd.) findet jetzt beim 3. ADAC Rallyesprint.eu statt! Das 275 PS starke Rallyefahrzeug wird von Horst Rotter, einem der routiniertesten und erfolgreichsten hessischen Rallyefahrer, als Vorauswagen eingesetzt. Der MSD Corsa OPC S2000 verfügt über permanenten Allradantrieb und ein sequenzielles 6-Gang-Getriebe und verspricht auf Rallyepisten bei einem Gewicht von nur 1150 kg erstaunliche Fahrleistungen. Horst Rotter: «Natürlich freue ich mich riesig, den Corsa vor heimischem Publikum präsentieren zu können.»
Rallye-Organisator Jürgen Stehr freut sich, dass er den über 5000 erwarteten Zuschauern so viele Top-Stars und auch die gesamte Palette der Rallyeautos einer ganzen Epoche präsentieren kann. Björn Waldegaard steuert einen Porsche 911 in einer Leichtbauversion mit rund 300 PS des Sammlers Peter Ludwig (Bad Hersfeld), Stig Blomqvist tritt in einem Audi «Ur-Quattro» an, Wallenwein hingegen in einem Subaru Impreza und Rotter in einem ganz aktuellen «S2000» von Opel. Viele Rallyefahrer der Region nutzen die Teilnahme am Rallyesprint zum großen Showdown. So ist HFM-Hessenmeister Marco Koch (Marburg) ebenso dabei wie der mehrfache Champion Norbert Moufang (Nidda/beide auf Opel Kadett Coupé) und der Fuldaer Jörg Schuhej (Mitsubishi). Auch Lars Anders aus Eisenach wird mit seinem Mitsubishi Lancer EVO 6.5 am Start sein.
http://www.rallyesprint.eu(Informationen mit Zeitplan und Starterliste)

Opel Corsa S2000

Foto: ©ADAC

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top