Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

3. Wartburg Historic: Hauchdünne Differenz – Sieg für Opel GT

Im Rahmen der 50. Rallye Wartburg fand auch die 3. ADAC Rallye Wartburg Historic statt. Die Aktiven würdigten die 50. Rallye am Fuße der Wartburg und brachten 25 Fahrzeugen mit zehn Wartburgs an den Start.

Dabei waren aber auch Trabis sowie ein Lancia Delta Integrale, Golf GTI, BMW 2002 TI, OPEL GT/AL, Audi 200 Quattro, Fiat X 1/9, Polski Fiat 125 P, Moskwitsch 2140, Peugeot 205 GTI.
Gefahren wurden 492 Kilometer, davon 123,08 Kilometer in 14 Wertungsprüfung. Es war eine Gleichmäßigkeitsfahrt. Mit einem Stundenschnitt mussten die Strecken zweimal befahren werden und die geringste Zeit-Differenz ergab den Sieg.

Über diesen Erfolg konnten sich Andreas Lang und Beate Schwarz-Lang aus Peiting freuen. Sie hatten die geringste Differenz (2,7 Sek.) mit ihrem Opel GT herausgefahren. Übrigens sie waren auf eigener Achse (500 km pro Strecke) nach Eisenach gekommen.
Mit 0,7 Sekunden Differenz auf das Opel-Team kamen Michael und Hagen Henkel aus Dessau/Vockerode (Trabant 601) auf den zweiten Platz. Dritte wurden Konrad Richert und Manfred Schmidt (Wartburg 353 W) aus Pennewitz/Geraberg mit 1,7 Sekunden Differenz.
Bestes Team aus der Region wurden Marcel und Marco Berz aus Mihla in ihrem Audi 200 Quattro.
2001 hatte Sven Wagner seinen Wartburg 353 WR mühevoll und mit viel Liebe aufgebaut. Zur 50. Rallye war es der erste Start für das Team Sven und Manuela Wagner. Doch schon bei der Ankunft in Eisenach gab es ein großes Staunen – nicht nur der Rallye-Wartburg hatte Sportpremiere, sondern auch der Rallye-Trans. «In diesem Jahr mussten wir leider auf das Wartburgtreffen verzichten und fahren in der Historic mit», so Sven Wagner. Am Ende wurden sie in ihrer ersten Rallye Elfte.

Erstmals waren zur Jubiläums-Rallye auch Fahrzeuge dabei, die in der Slowly-Klasse starten. Sie durchfuhren auch alle Prüfungen, jedoch ohne Zeitzwertung. Und so boten die Besatzungen mit ihren historischen Rallyefahrzeugen den Zuschauern tollen Fahrspaß und Sound an der Strecke. Ihnen machte das Fahren sichtlich Spaß. An den Start gingen solche Fahrzeuge wie: Porsche 924 Carrera GTS, Mercedes 500 SL, Saab 99 Turbo, Lancia Delta HF Integrale, Opel Ascona 400, Skoda 110R Super Sport, Skoda 120 S, Trabant 800 RS, Opel Ascona A, Wartburg 311/0.

Rainer Beichler |

Werbung
Top