Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © Thoralf Rampolt / ESSV

Beschreibung:
Bildquelle: © Thoralf Rampolt / ESSV

20. Einladungswettkampf des ESSV Eisenach

Nun schon zum 20. Mal in Folge war der Eisenacher Schwimm- und Sportverein Gastgeber für zahlreiche Schwimmer aus 7 weiteren thüringer und hessischen Vereinen. Ausgetragen wurde die Jubiläumsausgabe des Einladungswettkampfes wie üblich auf der 25-m-Bahn des Eisenacher Sportbades Aquaplex. Der Dank gilt an dieser Stelle den Betreibern für die gute Unterstützung.

Die ESSV-Schwimmer nutzten ihren Heimvorteil. Viele ganz junge Schwimmer schnupperten hierbei erstmals Wettkampfluft vor heimischem Publikum. Über ausreichend Wettkampferfahrung indes verfügt die ESSV-Schwimmerin Charlotte Penz (06), die sich in ihrer Altersklasse, und wie gewohnt mit tollen Zeiten, 5 Goldmedaillen sicherte. Als Goldfisch erwies sich auch wieder Lena Oppermann (05), welche gleich 6 Mal die Schnellste ihres Jahrgangs gewesen ist. Michel Antonio Scholz brachte es in diesem Jahrgang bei den Jungs auf 4 Goldmedaillen.

Zu jeweils 4 Mal Gold und 1 Mal Silber schwammen beim Einladungswettkampf Max Rampolt (08) und Erik Liebgott (03). 3 Siege und einen zweiten Platz erkämpfte sich Lena Zachen (01). Schwester Paula (99) ging in der Altersklasse ab JG 99 und älter an den Start und holte sich dort bei überlegener Konkurrenz 3 Mal Silber. Ebenso erfolgreich gingen auch die Geschwister Bätzel an den Start. Celine (03) gewann 2 Mal Gold, 1 Mal Silber und gleich 3 Mal Bronze. Lisann (07) durfte sich über 2 Gold- und 3 Silbermedaillen freuen.

Zu den weiteren erfolgreichen Geschwisterpaaren zählen auch Kimberly (03) und Niklas Schrader (06), Dennis (04) und Nick Görlich (07) sowie Adrian (04) und Luis Neuse (07). Kimberly errang einen Sieg sowie einen dritten Platz, Niklas zwei Siege sowie einen dritten Platz, Dennis zwei Mal Silber sowie zwei Mal Gold und Nick gleich 3 Silber- sowie 1 Bronzemedaille. Adrian und Luis fischten sich beide je 1 Gold- und 1 Silbermedaille sowie 2 Bronzemedaillen aus dem Wasser.

Darleen Eysert (98) ging ebenfalls in der offenen Wertung an den Start und durfte sich nach krankheitsbedingtem Trainingsausfall über 2 Gold- und 1 Silbermedaille freuen. Bei den ganz jungen Startern erwies sich Jeremy Loenard Martin (08) mit drei Siegen sowie einem dritten Platz ebenfalls als sehr erfolgreich. Ihm stand Joseph Busch (09) in nichts nach. Er wurde für seine guten Leistungen mit 2 Gold- sowie 2 Silbermedaillen belohnt. Schwester Ricarda (07) wurde leider 1 Mal disqualifiziert; konnte sich bei den anderen 3 Starts aber auch Gold und 2 Mal Silber sichern.

Der mehrfache Sprung auf das Podest gelang auch Tabea Rösing (02) wieder sehr gut. Sie erkämpfte sich 1 Gold- und gleich 4 Bronzemedaillen. Marco Becker (04) schwamm mit 2 Gold- sowie 2 Silbermedaillen ebenfalls erfolgreich auf das Podium. Gold, 2 Mal Silber sowie Bronze konnte sich Bastian Böx (06) erschwimmen. Eric Eberhardt (07) wurde für seine Leistungen mit 1 Silber- sowie 1 Bronzemedaille geehrt. Im Jahrgang 2005 schwamm Greta Sophie Felsberg zu 2 Silber- und 1 Bronzemedaille. Lukas Olschweski (08) durfte sich über seine 2 Silbermedaillen freuen wie auch über seine Bronzemedaille.

Weitere erfolgreiche ESSV-Medaillengaranten waren Konrad Werner (01) mit 2 Silbermedaillen, Jessica Grünbein (03) mit 1 Mal Silber, Tristan Garwe (07) mit 1 Mal Silber sowie 1 Mal Bronze, Fynn Hinrichsen (01), Arne Prömmel und Cosima Keller (beide 05) mit dem Gewinn je einer Bronzemedaille sowie Pierre Schlothauer, der sich gleich 2 dieser Medaillen aus dem Eisenacher Becken fischte.

Mit den vierten Plätzen rutschten Luca Vincent Lohr (07), Alexej Pfeiffer (05), Leonard Rose (06), Norick Fleischmann (08) und Milena Gebhardt (07) dieses Mal leider noch an einer Medaille, aber dies war ganz knapp. Die Medaillen bleiben somit das Ziel für die kommenden Wettkämpfe.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top