Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Aktion gegen Drogen – Spiel ohne Grenzen

In der Wartburgschule startete der Schulvergleich der 6. Klassen im «Spiel ohne Grenzen». Das Spiel ist ein polizeiliches Aufklärungsprogramm gegen Drogen- und Suchtmittel. Den Schülern sollen positive Erlebnismöglichkeiten, Normen und Werte vermittelt – Teamgeist, Kameradschaft und Fairness gefördert werden. In Eisenach wird im Februar der Stadtmeister ermittelt. Zuvor gibt es Ausscheide in zehn Schulen und den Staffeln. In Klassenverbänden werden im Rahmen eines Quiz Problemdiskussionen zu Drogen und der Sucht geführt.
Noch sei diese Altergruppe kein Drogenschwerpunkt für Thüringen. Deshalb setzt die Thüringer Polizei auf langfristige Prävention. In Eisenach gab es im 1. Halbjahr 1999 75 Drogenfälle, 2000 waren es schon 108. Jedoch handele es sich hierbei nicht um riesige Drogenfunde.
In der Sporthalle der Wartburgschule wetteiferten die 11 bis 13-Jährigen um den Titel. Nach sechs spannenden Spielen wie Völkerball, dem Drängelkasten oder Mattenschieben freuten sich die Mädchen und Jungen der 6 b über den 1. Platz und die Teilnahme am Staffelausscheid im Januar. Vorbereitet haben sich die Schüler mit ihren Sportlehrern, dabei wurden die Besten ermittelt. Natürlich wurden diese von ihren Klassenkameraden lautstark angefeuert.
In diesem Jahr beteiligen sich Weimar, Gera und Eisenach an dieser Aktion in Thüringen. Interessante Preise wie Klassenfahrten warten auf die besten Teilnehmer. Am 21. Juni ist der Endkampf dann in Meiningen.

Spiel in der Wartburgschule

Rainer Beichler |

Werbung
Top