Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © Pummpälzweg e.V.

Beschreibung:
Bildquelle: © Pummpälzweg e.V.

Alea Sanitas gewinnt erneut die Sparkassen-Trophy 2016

Eine Aktion Sportler für Organspende

Als sportliche Vielseitigkeitsveranstaltungen von Frühling bis Herbst für alle und jeden in der Gemeinschaft alljährlich die Sparkassen-Trophy im Lutherland statt. Unter Federführung von pummpälzsports und mit freundlicher Unterstützung der Wartburg-Sparkasse sind Volkssportler von Einrichtungen, Werkstatt- und Bürogemeinschaften, Firmenclubs und Vereinen aufgerufen, an der Aktion „Sportler für Organspende“ mit Olympiasiegern und Weltmeistern teilzunehmen.

Volkssportler können dabei die Motivationen der Mitarbeiter zum Mitmachen und die Identifikationen der Teams für ihre Firma mit der Ausprägung zum Gemeinschaftssinn nutzen und entsprechend ihren Neigungen Sportarten auswählen, die Spaß machen und Erfolgserlebnisse beim Laufen, Nordic Walking, Kanufahren, Radfahren und Wandern, häufig mit Partnern, schaffen.

Die diesjährige Sparkassen-Trophy begann am 1. Mai mit der Werraenergie Radjagd, fand mit der Town&Country RennsteigQuerung am 26. Juni und dem Asklepios TriTrekk am 7. August ihren Fortgang und erlebte mit der Via Solutions Wartburg Staffel am 18. September den krönenden Abschluss mit dem Staffel-Run zur Wartburg wenige Tage vor der Eröffnung des Reformationsjahres auf selbiger.

Den Sieg errang 2016 erneut das Team von Alea Sanitas, dessen Macherin Ursula Reinhard viele Volkssportler zum begeisterten Mitmachen mobilisieren konnte und vom Schirmherrn der Aktion, Generalsekretär des Vereins Sportler für Organspende, Olympiasieger Hartwig Gauder am Reformationstag, dem 31.10.16, den Wanderpokal entgegennehmen konnte. Das Siegerteam von Alea Sanitas überraschte den Schirmherrn Hartwig Gauder, der gleichzeitig auch Präsident des Vereins Kinderhilfe für Organtransplantation ist, mit einem gewichtigen Scheck für dessen wichtige Arbeit zur Unterstützung organtransplantierter Kinder mit ihren Familien.

© Pummpälzweg e.V.

Foto: © Pummpälzweg e.V.

Aber auch die anderen Teams leisteten einen wertvollen Beitrag zur Publizierung der Bereitschaft pro Organspende mit schlagkräftigen Mannschaften, die mit ihren Leistungen viel Aufmerksamkeit auf diese Problematik lenkten. Für diese Aktionen wurden die zehn besten Teams mit Ehrenplaketten und Urkunden durch die Vorsitzende der Selbsthilfegruppe Organspende von Südthüringen, Frau Petra Möcker, ausgezeichnet. Die Auszeichnungen fanden traditionsgemäß in einem großen Rahmen mit vielen Besuchern während des 15. Pummpälzfestes im Luther-Stammort Möhra statt.

Die nächste Auflage der Sparkassen-Trophy 2017 beginnt am 7. Mai 2017 mit der Inselsberg Radjagd, der dann noch die drei anderen Wettkämpfe folgen werden. Im Sinne der guten Sache rufen der Pummpälzweg e.V., die Wartburg-Sparkasse, der Schirmherr Olympiasieger Hartwig Gauder und die Selbsthilfegruppe Organspende von Südthüringen alle Volkssportler von Gemeinschaften auf, im kommenden Jahr bei der Sparkassen-Trophy 2017 mitzumachen und so für die Verbesserung der Bereitschaft zur Organspende beizutragen.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top