Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © Verein / ThSV Eisenach

Beschreibung:
Bildquelle: © Verein / ThSV Eisenach

Als Vizemeister für die Bestenermittlung Ost qualifiziert

ThSV-D-Jugend unterlag in der Endrunde Thüringens Apolda hauchdünn mit 14:15

Die männliche Jugend D des ThSV Eisenach nimmt als Vize-Landesmeister an der Bestenermittlung Ost am 17./18.06.2017 in Dessau teil. Das ist der positive Fakt aus Sicht des ThSV Eisenach. Bei der Endrunde um den Landesmeistertitel mussten die Schützlinge von Severinna Fritz, Ralf Messer und Jan Gesell den Altersgefährten des HSV Apolda knapp den Vortritt lassen. Im entscheidenden Match mussten die ThV-Talente 15 Sekunden vor der Schlusssirene den Treffer zum 14:15 hinnehmen. Die Spiele mit dem HSV Ronneburg (7:4), Nordhäuser SV (10:8) und der JSG Könitz/Saalfeld (15:10) wurden erfolgreich gestaltet.

Die jungen Eisenacher fanden schwer ins Turnier, lagen gegen den HSV Ronneburg zur Halbzeit mit 2:3 hinten. Nach dem Seitenwechsel lief es wesentlich besser, sodass beim Abpfiff ein 7:4 notiert wurde. Gegen den Nordhäuser SV offenbarten die ThSV-Youngster Schwächen in der Chancenverwertung. Der 10:8-Erfolg belegt nicht die spielerische Überlegenheit. Das vorletzte Turnierspiel sollte die Entscheidung über die  Titelvergabe bringen. Die Eisenacher dominierten, warteten mit einer starken Halbzeit in Manndeckung auf, lagen auch im zweiten Abschnitt stets mit zwei Toren vorn.

Fahrlässiges Auslassen von klaren Möglichkeiten und Nervosität in der Deckung, konstatierte Jan Gesell für die Schlussetappe.

Dem HSV Apolda wurde die Tür so einfachen Toren geöffnet. Nach einer 8:7-Pausenführung verließen die ThSV-Talenten aufgrund einer 14:15-Nieder mit hängenden Köpfen das Saalfelder Parkett. Überaus einseitige gestaltete sich die letzte Partie gegen die JG Könitz/Saalfeld, nach einem 10:6 zur Pause hieß es am Ende 15:10.

Das Minimalziel, das Ticket für die ostdeutsche Bestenermittlung in Dessau, haben wir erreicht; so der Tenor.

Enttäuschte Gesichter waren Ausdruck der Gemütslage.

Nun liegt der Fokus auf Dessau, unterstrich das ThSV-Trainer-Trio.

Für die ThSV-D-Jugend waren dabei: Linus Trapp, Simon Goede; Elias Wöhler (6 Tore), Miduel Lapacz (8), Joel Stegner (3), Felix Cech (6), Giesen (2), Luis Bachmann, Johann Malta, Yannick Seidel (2, Paul Jegminat (5), Leon Pöhlmann (1), Jonas Köhler (3), Julian Helm (3)

Hier alle Resultate
JSG Könitz/Saalfeld – HSV Apolda 9:18
HSV Ronneburg – ThSV Eisenach 4:7
Nordhäuser SV – SG Könitz/Saalfeld 10:8
HSV Ronneburg – HSV Apolda 5:12
ThSV Eisenach – Nordhäuser SV 10:8
SG Könitz/Saalfeld – HSV Ronneburg 7:9
HSV Apolda – ThSV Eisenach 15:14
Nordhäuser SV – HSV Ronneburg 10:10
ThSV Eisenach – SG Könitz/Saalfeld 15:10
HSV Apolda – Nordhäuser SV 10:7

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top