Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © TSG/WSC 07 Ruhla

Beschreibung:
Bildquelle: © TSG/WSC 07 Ruhla

12. Asbacher Inlinerlauf

Sechs Ruhlaer Podestplatzierungen
Einen Tag nach dem Ruhlaer Frühjahrscross veranstaltete der WSV Ebertsgrund Asbach seinen 12. Asbacher Inlinerlauf. 10 Thüringer Skilanglaufvereine waren mit ihren Sportlern nach Schmalkalden gereist und es gab in den ausgeschriebenen Altersklassen 8 bis 14 leistungsstarke Teilnehmerfelder.

Gelaufen wurde im Gewerbegebiet Schmalkalden Ost auf einem 900 Meter Rundkurs, welcher als Prolog von jedem Läufer einmal zu durchlaufen war. Entsprechend der Prologzeiten ging es dann im Jagdstartrennen um die Endplatzierungen. Entsprechend der Altersklasse mussten im Finale 1, 2 oder 3 Runden gelaufen werden.

Auch die TSG/WSC 07 war mit elf Nachwuchssportlern am Start und es konnten sehr gute Ergebnisse erzielt werden. Mit drei Siegen durch Maximilian Zapf/S9, Eric Langert/S11 und Jasmin Schmalz/S14/15, 2. Plätze von Louis Günther/S10 und Bjarne Stolz/S9 sowie Jonas Schmalz/S12 auf dem 3. Platz, gab es sechs Podestplatzierungen. Erik Schreier, Kuno Hollandt, Max Herbrechter und Juliane Hänsgen verpassten nur ganz knapp auf den Plätzen 4 und 5 die Medaillenränge. Elisabeth Strümpfel stürzte kurz vor dem Ziel auf Platz zwei liegend und fuhr als Siebte über die Ziellinie.

Titelfoto: 1. Maximilian Zapf, 2. Bjarne Stolz

Foto: © TSG/WSC 07 Ruhla

Foto 2: Elisabeth Strümpfel

Foto: © TSG/WSC 07 Ruhla

Foto: © TSG/WSC 07 Ruhla

Foto: © TSG/WSC 07 Ruhla

Foto: © TSG/WSC 07 Ruhla

Foto: © TSG/WSC 07 Ruhla

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top