Eisenach Online

Werbung

Attraktive Handballkost in punktspielfreier Zeit

Wegen internationaler Aufgaben pausieren die 1. und 2. Handballbundesliga der Männer im Januar. Die Freunde des kleinen runden Leders brauchen jedoch nicht auf attraktiven Handball zu verzichten. Der ThSV Eisenach lädt zu ausgesprochen interessanten Handball-Auftritten ein.

Abschiedsspiel Olympiasieger von 1980
Nostalgie pur ist am Freitag, 06. Januar, angesagt. Anlässlich der Namensgebung der ThSV-Heimstätte zur Werner-Aßmann-Halle trafen im Jahr 1993 die Oldies von Motor Eisenach und der Olympiasieger von 1980, die ehemalige DDR-Nationalmannschaft, aufeinander. Die Handball-Olympiasieger von Moskau, Sieger in einem denkwürdigen Finale gegen Gastgeber UdSSR, waren in den Folgejahren gern gesehene Gäste bei verschiedenen sportlichen Veranstaltungen in ganz Deutschland.
Alters- und gesundheitsbedingt enden nun diese Auftritte. Der Kreis schließt sich in Eisenach. Die Olympiasieger von 1980 um Frank Wahl, Peter Rost, Günter Dreibrodt nehmen in der Werner-Aßmann-Halle endgültig Abschied vom Handball-Parkett. Wie 1993 treffen sie auf das Traditionsteam von Motor/ThSV Eisenach um Jürgen «Bongo» Beck, Michael «Dubse» Dubiel, Detlef «Flocke» Henkel, Frank Gießler und Dirk Schnell. Anpfiff am Freitag, 06.01.06 ist um 20 Uhr.
Eintrittskarten sind im Vorverkauf zum Preis von 8,00 € (Abendkasse 10,00 €) ebenso am Dienstag, 27.12.05 von 9.00 bis 12.00 Uhr und von 13.00 bis 16.00 Uhr in der ThSV-Geschäftsstelle erhältlich. Die HME-Tankstelle in der Langensalzaer Straße bietet ebenfalls Tickets für das Oldiespiel an.

Testspiele gegen Erstligisten Wetzlar in Eisenach und Melsungen in Treffurt
Das aktuelle Zweitligateam des ThSV Eisenach trifft zu zwei freundschaftlichen Vergleichen auf benachbarte Erstbundesligisten. Die HSG Wetzlar, nach einer längeren Durststrecke und einem Trainerwechsel, in der 1. Bundesliga mit ansteigender Tendenz, gastiert am Freitag, 13. Januar um 20 Uhr in der Wartburgstadt.

MT Melsungen schlägt sich wider Erwarten als Aufsteiger im Handballoberhaus bravourös. Das Team um den ehemaligen Eisenacher Karsten Wöhler trifft am Samstag, 21. Januar um 20 Uhr in der Treffurter Normannsteinhalle auf den ThSV Eisenach. Die Handballfreunde in der Werrastadt dürfen sich auf einen Handball-Leckerbissen freuen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top