Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Beschreibung:
Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Bauausschuss ebnet Weg für Umbau der Werner-Aßmann-Halle

Der Ausschuss für Stadtentwicklung, Umwelt und Sport ebnete am Montag, 17. August 2015, den Weg zum Umbau und zur Erweiterung der Werner-Aßmann-Halle.  Mit sechs Ja-Stimmen und einer Enthaltung hat der Bauausschuss den Grundsatzbeschluss zum Umbau und zur Erweiterung der Werner-Aßmann-Halle an den Stadtrat zur Abstimmung weitergeleitet. Die Werner-Aßmann-Halle soll zu einer erst-bundesligatauglichen Handballspielstätte unter der Beachtung der Belange des Schul- und Vereinssports umgebaut werden.

Nach derzeitigem Kenntnisstand belaufen sich die Gesamtkosten auf 6 Millionen Euro. Das Land Thüringen hat über das Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft eine 85-prozentige Förderung der Stadt Eisenach zugesichert und will sich somit mit 5,1 Millionen Euro an dem Projekt beteiligen. Der ThSV Eisenach übernimmt zudem 600 000 Euro. Somit bleibt für die Stadt Eisenach ein Eigenanteil von 300 000 Euro.

Das ist natürlich immer noch viel Geld für die Stadt Eisenach. Aber im Vergleich mit der Gesamtsumme und unter Berücksichtigung, dass mit dem Bau auch dringend nötige Sanierungen für den Schul- und Vereinssport in der Werner-Aßmann-Halle getätigt werden, sollten wir diese Chance nutzen,

erklärte Oberbürgermeisterin Katja Wolf.

Heute berät der Haupt- und Finanzausschuss über den Umbau der Werner-Aßmann-Halle. Am Dienstag, 25. August, stimmt dann der Stadtrat über den Grundsatzbeschuss zum Umbau und zur Erweiterung der Werner-Assmann-Halle ab.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top