Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © Mike El Antaki / ThSV Eisenach

Beschreibung:
Bildquelle: © Mike El Antaki / ThSV Eisenach

Bringen wir unsere Qualitäten zum Tragen, werden wir gewinnen

Jugendbundesliga: ThSV Eisenach will dritten Sieg in Folge / JSG Ingelheim/Budenheim am Sonntag zu Gast  

Nach zwei Auswärtserfolgen (30:28 bei der HSG Hochheim/Wicker und 32:27 bei der NSG EHV/Nickelhütte Aue) hat der ThSV Eisenach in der Handball-Jugendbundesliga den dritten Sieg in Folge vor Augen.

Bringen wir unsere Qualitäten, kämpferisch und spielerisch, zum Tragen, werden wir gewinnen,

ist sich Christoph Jauernik, der Coach der männlichen Jugend A des ThSV Eisenach sicher. Mit seinem Team empfängt der A-Lizenz-Inhaber, der im C-Jugend-Alter 1998 zum Nachwuchsprojekt des ThSV Eisenach kam und dort beachtliche Erfolge feierte, am Sonntag, 13.03.2016 um 14.00 Uhr in der Werner-Aßmann-Halle die JSG Budenheim/Ingelheim. Ohne einige Leistungsträger gelang den Wartburgstädtern in einer ausgesprochen torarmen und von den Abwehrreihen dominierenden Partie am 10.10.2015 im Hinspiel ein 17:17-Remis. Bei der Neuauflage kann  das ThSV-Trainergespann Jauernik/Enke personell aus dem Vollen schöpfen. Pascal Küstner, während der Woche während eines FSJ-Lehrganges in Bad Blankenburg beim Kooperationspartner des ThSV Eisenach, dem HSV Bad Blankenburg, mittrainierend steht auch im Aufgebot. Nach dessen langwieriger Verletzung zeigt die Formkurve des DHB-Anschlusskaders wieder nach oben. Die Aufgaben im Tor werden sich wieder Julius Rein und Lars Kremmer teilen. Auf der Regieposition dürfte Lars Crone beginnen. Marc Wenzlaff steht als Alternative bereit.

Trotz des Auswärtserfolges im Erzgebirge gab es von Christoph Jauernik viel Kritisches.

Wir müssen unbedingt die Zahl der eigenen technischen Fehler reduzieren,

stimmt der Coach seinen Schützlingen ins Tagebuch. Er weiß, eine Unterschätzung des sonntäglichen Gastes könnte den Traum vom dritten Sieg zunichte machen.

Der Rückraum-Linke und ein großgewachsener Kreisspieler sind von unserer Abwehr besonders zu beachten,

ergab eine erste Video-Analyse der JSG Ingelheim/Budenheim. Bei deren jüngster 19:23-Heimniederlage gegen den TV Hüttenberg erzielte Kevin Neufurth 8 Tore. Die JSG Ingelheim/Budenheim belegt aktuell mit 10:26 Punkten Tabellenplatz 11, der ThSV Eisenach rangiert mit 12:24 Zählern auf Platz 8. Der Rückstand zum begehrten Tabellenplatz 6, den die JSG Leutershausen/Heddesheim inne hat, beträgt allerdings 4 Zähler. Ein Doppelpunktgewinn am Sonntag würde dem ganz zarten Hoffnungspflänzchen beim ThSV Eisenach zumindest etwas Nährstoff geben. Die 17/18-jährigen Talente des ThSV Eisenach hoffen auf Zuschauerunterstützung; vor allem von jenen, die immer wieder beteuern, wie wichtig die Nachwuchsarbeit ist…!

Foto: Rückraumspieler Joel Schwarz (hier am Ball) netzte beim jüngsten Auswärtssieg im Erzgebirtge 6 Bälle ein.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top