Eisenach Online

Werbung

Charlotte ist nicht zu stoppen – Medaillen, Rekorde und Pokal

Rund 200 Schwimmer folgten der Einladung zur 7. Auflage des Erfurter Blacky-Cups, welcher in Abstimmung mit seiner Familie zum Gedenken an den verstorbenen Erfurter Erfolgstrainer, Gunter „Blacky“ Schwarz, immer am letzten Oktoberwochenende ausgetragen wird. Diesen Wettkampf nutzen viele aktive Schwimmer zur Ermittlung des Leistungsstandes 2 Monate nach Saisonbeginn, aber auch viele ehemalige Schwimmer zum Wiedersehen und Kräftemessen mit Spaßfaktor.

Für den ESSV war die Sportschülerin Charlotte Penz (06) in Erfurt am Start. Für die Eisenacher D-Kaderathletin ist ein Wettkampf auf der 50-m-Bahn der Roland-Matthes-Schwimmhalle inzwischen ein Heimwettkampf; trainiert sie hier doch fast täglich mehrere Stunden. Und dass sie erfolgreich trainiert, stellte sie beim Blacky-Cup wieder einmal unter Beweis.

Charlotte holte sich bei starker Konkurrenz die Siege über 50 m Freistil und Brust, 100 m Freistil sowie 100 und 200 m Rücken. Über 100 m Schmetterling musste sie sich mit Rang 2 ganz knapp geschlagen geben, wie auch über 100 m Brust, wo sie mit Rang 3 nur um wenige Zehntel den Sieg verfehlte.

Ihre geschwommenen Zeiten sind als überdurchschnittlich zu werten. Über je 100 m Schmetterling, Rücken und Freistil sowie 200 m Rücken stellte das junge Talent bis dahin weitere 4 neue Thüringer Altersklassenrekorde auf. Zudem qualifizierte sie sich mit der Summe ihrer 4 geschwommenen Zeiten über die 100-m-Strecken als Punktbeste für das Finale der 4 Schnellsten ihres Jahrganges. Der Sieger des Finals, welches über die 200 m Lagen ausgetragen wird, erhält den begehrten Blacky-Pokal.

Dieses Finale entschied Charlotte souverän für sich und stellte als krönenden Abschluss dieses erfolgreichen Wettkampfes einen weiteren Thüringer Altersklassenrekord auf.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top