Eisenach Online

Werbung

Christian Bruder in Japan dabei

Beim Continentalcup-Skispringen (B-Weltcup)am Sonntag im Thüringischen Lauscha belegte der 22-jährige Christian Bruder vom WSC 07 Ruhla mit Weiten von 104,5 m und 101,5 m den 2.Platz und musste sich nur dem Norweger Thomas Lobben(104 m und 99,5 m) knapp geschlagen geben.
Auf der Marktiegelschanze erreichte Christian die beste Platzierung in seiner noch jungen Skispringerkarriere.
In der kommenden Woche startet er in Japan bei zwei A-Weltcup Sprungläufen. Christians „Heimwettkampf“ wird es dann am 12./13.Februar in Brotterode beim B-Weltcup, vor hoffentlich grosser Kulisse geben.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top