Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Christoph Jauernik bleibt beim ThSV Eisenach

Noch vor dem Jahreswechsel hatte Rückraumspieler Tomas Sklenak, aktuell mit 95 Treffern (ausnahmslos aus dem Feld!) erfolgreichster Werfer seines Teams in der laufenden Saison und damit Platz 11 der Torjägerliste der Liga, seinen Vertrag beim ThSV Eisenach bis zum Sommer 2011 verlängert. «Ich fühle mich in Eisenach ausgesprochen wohl, möchte mich mit dem ThSV Eisenach in der 2. Bundesliga nach oben orientieren», argumentiert der 26-jährige Tscheche, der mit Rückraumkollegen Pavel Prokopec und Torhüter Radek Musil zwei Landsleute an seiner Seite weiß. «Da gibt es schon mal die eine oder andere Absprache auf dem Feld in tschechisch, die der sportliche Gegner dann nicht versteht», so augenzwinkernd der Blondschopf, der aus dem linken Rückraum seine individuellen Fähigkeiten zuletzt bestens auslotete.
Uwe Ostmann, Geschäftsführer der ThSV-Marketing GmbH, informierte vor dem Auswärtsspiel des ThSV Eisenach bei der TSG Friesenheim über die Vertragsverlängerung mit Rückraumspieler Christoph Jauernik. Der 24-Jährige, aus dem handballbegeisterten Schnellmannshausen (Wartburgkreis, Stadt Treffurt), im Nachwuchs des ThSV Eisenach das Handball-ABC erlernend und mit der A-Jugend des ThSV Eisenach 2003 im Halbfinale der deutschen Meisterschaft nur haarscharf am SC Magdeburg um den Einzug in das Endspiel gescheitert, verlängerte seinen Kontrakt für ein weiteres Jahr. Uwe Ostmann rechnet damit, die Gespräche mit Benjamin Trautvetter, einem der besten Kreisspieler der Liga, in der nächsten Woche mit einem positiven Ergebnis abzuschließen. Der 23-jährige Lockenkopf hatte immer wieder die sportliche Perspektive der Mannschaft für einen Verbleib in Eisenach als ausschlaggebend bezeichnet.
Auch mit Philipp Emmelmann laufen die Gespräche über dessen sportliche Zukunft. Uwe Ostmann geht davon aus, in zwei bis drei Wochen Klarheit mit dem 25-jährigen Kreisspieler zu erzielen.

Im Februar/März, so ThSV-Marketing-Geschäftsführer Uwe Ostmann, seien auch konkrete Gespräche mit Maik Handschke über dessen Fortsetzung der Trainertätigkeit beim ThSV Eisenach vereinbart. «Der Wechsel auf dem Trainerstuhl Mitte November war der richtige Schritt zum richtigen Zeitpunkt», betonte Uwe Ostmann. Der Jahresausklang mit 9:3 Punkten verdeutliche dies. Steigende Zuschauerzahlen in Eisenach, aber auch jeweils über 100 zu den Auswärtsspielen nach Obernburg und Münster mitreisende und dort für fantastische Stimmung sorgende Fans, seien Beleg für den neuen Schwung. «Wir möchten längerfristig mit Maik Handschke arbeiten», stellte Uwe Ostmann klar. Maik Handschke nickte zustimmend. Uwe Ostmann verhehlte nicht, durch im Herbst ausgebliebene Punkte und damit fehlende leistungsabhängige Zahlungen von Sponsoren, war die Finanzdecke im November sehr kurz. «Wir konnten aber all unseren Verpflichtungen nachkommen», stellte Uwe Ostmann klar. Obwohl der ThSV Eisenach in der Zuschauergunst auf einem Vorderplatz der Liga liegt, hoffen die Verantwortlichen in den acht Heimspielen bis zum Mai den Zuschauerschnitt auf 1500 Besucher zu heben (aktuell 1344 je Heimspiel) und damit die Einnahmen aufstocken zu können. Derzeit arbeitet die Geschäftsführung der ThSV-Marketing GmbH an den Lizenzierungsunterlagen für die nächste Saison, die bis zum 10. März einzureichen sind. Gespräche mit Hauptsponsor E-ON – Thüringer Energie AG sind vereinbart. Der ThSV Eisenach hofft auf die Fortsetzung des Engagements.
Der ThSV Eisenach gibt zugleich die Hoffnung nicht auf, Großbetriebe quasi vor der Haustür der Werner-Aßmann-Halle, erkennen den ThSV Eisenach endlich als Partner. Der ThSV Eisenach – in seiner Gesamtheit, auch als wichtiges soziales Bindeglied in der Stadt und der Region – sei ein qualitativ hoher Werbepartner. «Der ThSV Eisenach, vom Nachwuchs bis zum Bundesligateam, ist auf seinen Reisen durch ganz Deutschland der beste Botschafter unserer Stadt», erklärte jüngst Eisenachs Oberbürgermeister Matthias Doht. Auch Wirtschaftskapitäne sollten sich das zu Nutze machen…..!

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top