Eisenach Online

Werbung

DAK-Städtewettkampf am 5.9.2014 in Eisenach

«Radeln auf dem Ergometer» Fitteste Städte in Thüringen gesucht

Zum achten Mal tourt der DAK-Städtewettkampf mit den Ergometern durch den Freistaat. Das Motto lautet: «In die Pedale, fertig los». Am 05. September startet auf dem Sportplatz in Eisenach / OT Stockhausen um 15.00 Uhr der Wettkampf. Oberbürgermeisterin Katja Wolf ist erneut Schirmherrin der Gesundheitsaktion in Eisenach und Gesundheitsministerin Heike Taubert für Thüringen. 2014 sucht die Kasse wieder die fittesten Städte im Freistaat.

Eisenach ist die 11. Stadt der Tour durch den Freistaat. Weitere 14 Städte nehmen von April bis September 2014 am Wettkampf teil. Die Aktion hat Tradition und für Eisenach gilt es, das Ergebnis aus den Vorjahren zu halten oder gar zu verbessern. Beim letzten Wettradeln belegte Eisenach einen 14. Platz.

Ministerin Taubert betonte: „Die meisten Menschen wissen, wie wichtig eine gesunde Lebensweise mit ausgewogener Ernährung und viel Bewegung ist. Leider ist es von der Einsicht zur Umsetzung oft ein langer Weg. Hier setzt der Städtewettkampf der DAK an. Er verbindet Bewegung mit Spaß und aktiviert Jung und Alt gleichermaßen. Der Städtewettkampf mobilisiert nicht nur Menschen, sich sportlich für ihre Stadt einzusetzen. Er macht auch auf die gesundheitlichen und sozialen Aspekte des Sports aufmerksam. In diesem Sinne sind alle Teilnehmenden an diesem landesweiten Wettbewerb bereits Siegerinnen und Sieger», so die Ministerin.

Die Wettkampfregeln sind einfach: Bei der Gesundheitsaktion starten in jeder Stadt 60 Teilnehmer, für je 2 Minuten auf einem baugleichen Ergometer. Auf Kinder und Jugendliche ist der Städtewettkampf ausgerichtet. Kinder unter 6 Jahren erhalten einen Bonus auf einem Kinderfahrrad und werden von unserem Maskottchen Max der DAKs begleitet. Gewonnen hat die Stadt, welche die meisten Kilometer geradelt haben. Nach der Tour durch das Land gibt es die begehrten Siegerpokale durch die Schirmherrin.

Der Wettbewerb steht unter dem Motto: «In die Pedale, fertig los» und hat einen ernsten Hintergrund erklärt Heiko Burkhardt, Leiter der DAK-Gesundheit aus Eisenach: «Der Fitness-Check für die Städte in Thüringen jährt sich nun schon zum achten Mal. Das hat einen guten Grund, denn im Bundesvergleich liegt der Krankenstand in den ostdeutschen Ländern seit Jahren deutlich höher. Der öffentliche Wettkampf auf dem Ergometer ist erlebbare Prävention. Die DAK-Gesundheit setzt damit seit vielen Jahren bewusst ein Zeichen für mehr Bewegung und vor allem für Eigeninitiative».

Burkhardt weiter: «Da die Gesundheitsvorsorge möglichst früh beginnen soll, wollen wir, dass viele Familien mit Kindern beim Städtewettkampf mitmachen». Max der DAKs begleitet die Gesundheitsaktion und jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde. Weitere Informationen gibt es im Servicezentrum der DAK-Gesundheit Eisenach.

Frank Bode | | Quelle:

Werbung
Top