Eisenach Online

Werbung
ThSV-Rückraumspieler Markus Collatz trifft auf seine vorjährigen Teamkollegen | Bildquelle: © Frank Arnold • sportfotoseisenach / ThSV Eisenach

Beschreibung: ThSV-Rückraumspieler Markus Collatz trifft auf seine vorjährigen Teamkollegen
Bildquelle: © Frank Arnold • sportfotoseisenach / ThSV Eisenach

Das Gipfeltreffen!

Der ThSV Eisenach II erwartet am Sonntag den VfB TM Mühlhausen / Beide Teams nahezu in Bestbesetzung

Der Sieg bei der HSG Werratal ist nur die Hälfte oder gar nichts wert, gewinnen wir nicht gegen den VfB Mühlhausen, unterstreicht Arne Kühr, der Coach des ThSV Eisenach II, die Bedeutung der Partie am Sonntagnachmittag.

In der Werner-Aßmann-Halle treffen um 16.00 Uhr mit dem ThSV Eisenach II und dem VfB Thomas Müntzer Mühlhausen die beiden noch ungeschlagenen Teams der Handball-Thüringenliga der Männer aufeinander. Beide blicken nach 6 Punktspielen auf 5 Siege und ein Remis. Beide werden wahrscheinlich nahezu in Bestbesetzung auflaufen.

VfB-Coach Lang: Unsere Basis zum Erfolg ist die Abwehr
„Ich erwarte Handball mit Qualität“, erklärt Marco Lang, der Coach des VfB Mühlhausen, der den gastgebenden ThSV Eisenach II in der Favoritenrolle sieht. „In der Stammformation können wir schon mithalten, doch in der Breite weisen die Eisenacher den stärksten Kader der Liga auf“, begründet Marco Lang. „Unsere Basis zum Erfolg ist die Abwehr im Zusammenspiel mit dem Torhüter, als Ausgangspunkt für leichte Tore per Gegenstoß. Im Angriff dürfen wir wenig Fehler machen, um den Eisenachern nicht die Tür zum schnellen Umschaltspiel zu öffnen“, gewährt der Mühlhäuser Trainer einen Blick in seine Vorgaben. Zu seinem Kader gehören  mit Torhüter Adrian Winkler sowie Christopher Koch und Maximilian Jäschke drei ehemalige Eisenacher. Außen Maximilian Jäschke stand während seiner Zeit beim ThSV Eisenach knapp vor dem Sprung ins Bundesligateam. Christopher Koch wird aufgrund einer Handverletzung am Sonntagnachmittag fehlen.

ThSV-Coach Kühr: Über zweijährigen Heimnimbus wahren
Zur Stammformation des ThSV Eisenach II gehört Rückraumspieler Markus Collatz. Nach einjährigem Intermezzo beim VfB Mühlhausen kehrte er im Sommer zurück. Das Handballsystem beim ThSV Eisenach II liegt ihm deutlich besser.  Im vor der Saison neu zusammengestellten Team des ThSV Eisenach II lechzen alle nach dem gemeinsamen Erfolg, haben mächtig Spaß am gemeinsamen Handball, streben nach dem Titel und dem Aufstieg in die Mitteldeutsche Oberliga. Als spielender Co-Trainer hat sich der langjährige Eisenacher Bundesliga-Kapitän Benjamin Trautvetter diese Aufgabe voll verinnerlicht, geht als Leitwolf voran, versucht mit kritischen klaren Worten im Mannschaftskreis und in der Öffentlichkeit (wie nach dem Remis beim SV Hermsdorf) die gemeinsame Zielstellung zu untermauern.
Am Sonntag geht es zugleich um die Wahrung des Heimnimbus. Seit über zwei Jahren ist der ThSV Eisenach II auf heimischem Parkett unbezwungen.

Diese Serie soll nicht abreißen, betont ThSV-Coach Arne Kühr. Damit das gelingt, müssen wir an unser Leistungsoptimum heran, fügt er hinzu.

Es gehe allerdings nicht um Schönspielerei, kämpfen und fighten sei angesagt, dabei „im Heimspiel unsere eigenen Stärken voll zur Geltung bringen“, fordert Arne Kühr. Er wird auf den weiterhin an Leistenproblemen laborierende Thomas Bobe verzichten müssen. Hinter dem Einsatz von Tim Voigt steht berufsbedingt erneut ein Fragezeichen. Die sich bestens ergänzenden jungen Lars Kremmer und Marius Nock werden sich die Aufgabe im Tor teilen.

Stimmungsvoller Nachbarschaftsvergleich
Aus Mühlhausen werden zahlreiche VfB-Anhänger erwartet. Das Team des ThSV Eisenach II hofft auf viele ThSV-Anhänger. Beim jüngsten Auswärtsspiel in Breitungen war bereits eine beträchtliche Zahl blau-weißer Fans dabei…!

Die Partie steht unter der Leitung des Schiedsrichtergespannes Dähne/Scholz.

Foto: © Frank Arnold • sportfotoseisenach / ThSV Eisenach • Arne Kühr, der Coach des ThSV Eisenach II, will mit seinem Team die fantastische Heimserie fortsetzen. Seit über zwei Jahren ist der ThSV II zuhause unbezwungen.  

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top