Eisenach Online

Werbung

Dauerkartenverkauf für neue Spielzeit beim ThSV

Kaum ist mit Tabellenplatz 5 eine bemerkenswerte Saison beim ThSV Eisenach zu Ende gegangen, richten sich schon die Blicke auf die neue Spielzeit in der 2. Handballbundesliga. Die Verantwortlichen arbeiten seit Wochen fieberhaft an der personellen Besetzung und am wirtschaftlichen Fundament für die Saison 2006/2007.
Vier Neuzugänge konnten mit Kreisspieler Benjamin Trautvetter (von der HSG Niestetal/Staufenberg), Torhüter Timo Meinel (von der HSG Gensungen/Felsberg), Rückraumspieler Kilian Kraft (von GWD Minden) und Rechtsaußen Martin Hoffmann (vom HSV Insel Usedom) verpflichtet werden. Junioren-Europameister Stefan Kneer (zu Erstliga-Aufsteiger HBW Balingen-Weilstetten) und Kreisspieler Markus Dau (neuer Verein unbekannt) verlassen den ThSV Eisenach.
Trainer Zdenek Vanek ruft nach einer trainingsfreien Woche seine Schützlinge nun zu zwei Wochen Kraft- und Ausdauertraining, bevor es in den wohlverdienten Urlaub geht.
Unterdessen ist bereits der Dauerkartenverkauf für die am 9. September 2006 beginnende neue Punktspielserie angelaufen. Die Preise für Dauerkarten zu den ThSV-Heimpunktspielen betragen Blöcke A und F 150 Euro, Blöcke B und E, hinter den Toren sowie am Parkett 180 Euro, Blöcke C und D 210 Euro, Stehplätze 120 Euro.
Als Schmankerl bietet der ThSV Eisenach bei Zahlung bis zum 31.07.06 einen Preis-Rabatt an! Die Dauerkarten für die Blöcke A und F kosten beim Erwerb bis zum 31.07.06 nur 140 Euro, die Blöcke B und E, hinter den Toren und am Parkett nur 168 Euro, Blöcke C und D lediglich 196 Euro sowie Stehplätze 112 Euro. Es lohnt sich also rechtzeitig seinen angestammten Platz in der Werner-Aßmann-Halle zu sichern bzw. sich über den Erwerb einer Dauerkarte einen Stammplatz zu schaffen. Bisherige Dauerkarteninhaber können per Überweisung unter Angabe des Namens, der Kartennummer (Block/Reihe/Platz) auf das Konto der ThSV-Marketing GmbH, Wartburg-Sparkasse, BZL: 84055050, Konto-Nr.: 182290 ihre Dauerkarte für die Saison 2006/2007 verlängern. Dieses ist natürlich auch durch Zahlung in der ThSV-Geschäftsstelle möglich. Handballanhänger, die erstmals eine ThSV-Dauerkarte erwerben möchten, können dies ebenso in der ThSV-Geschäftsstelle in der Werner-Aßmann-Halle (Eingang links neben der ThSV-Sportlerklause) zu den Öffnungszeiten Dienstag 9.00 bis 12.00 Uhr sowie Donnerstag 9.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 18.00 Uhr tun.
Bedingt durch die Fusionen zwischen der TSG Oßweil und dem TV Kornwestheim sowie zwischen der SG Solingen und dem LTV Wuppertal wird der Spielplan nochmals neu überarbeitet.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top