Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Der Bus fällt auf

Schon auf der Jungfernfahrt des neuen Mannschaftsbusses des ThSV Eisenach – 1. Handballbundesliga – blieben zahlreiche Passanten an den Straßen stehen. Auswärtige Busfahrer bestaunten den blauen Scania und ein Lkw-Fahrer vergaß glatt weiterzufahren. Dienstag bekam das Busunternehmen von Hartmut Riemann aus Schnellmannshausen den neuen Bus. Noch in der Nacht wurde er von der Werbeagentur Viertakt aus Erfurt in Beschlag genommen. Jetzt zieren den 380 PS starken Reisebus jede Menge Bilder von Spielszenen des ThSV Eisenach und natürlich die Werbung vom Hauptsponsor TEAG. «Wir haben schon immer einen der schönsten Busse der Liga gefahren, doch nun konnten wir was draufsetzen», so Manager Thomas Dröge stolz. Viele tausend Kilometer wird der Bus nun mit den Handballern unterwegs sein. Die erste Fahrt führt Mittwoch nach Kiel, 6,5 Stunden sind eingeplant.
Der Bus ist voll klimatisiert, hat Schlafsitze, Toilette, eine kleine Küche, eine Videoanlage, Navigationssystem. Jeder Spieler besitzt seinen festen Sitzplatz. Nur Trainer Peter Rost ist mit seinem Platz noch nicht zufrieden, Matthias Allonge probierte schon einmal den Fahrersitz aus. Hartmut Riemann und Werner Petzold fahren den 49-Sitzer. Der ThSV und die TEAG machen nun in ganz Europa Werbung für den Handballssport und die Eisenacher Handballer, denn ist kein Punktspiel, dann rollt der Bus im Reiseverkehr des Unternehmens durch ganz Europa. Und so werden in Großbritanien, Italien oder Skandinavien die Leute bestimmt nach den bunten Bildern schauen.
Seit 1990 fährt das Schnellmannshäuser Unternehmen die Eisenacher Handballer. Es ist nun schon der vierte Mannschaftsbus.

Präsentation des Busses
Fahrer Petzold und Hartmut Riemann (r)
Platz für Kapitän Martin Reuter
"Fahrer" Matze Allonge

Rainer Beichler |

Werbung
Top