Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: ThSV

Beschreibung:
Bildquelle: ThSV

Der Rechtsaußen ist Eisenachs erfolgreichster Werfer

Torgefahr von allen Positionen hieß das Motto des ThSV Eisenach in der Premierensaison der eingleisigen 2. Handballbundesliga. Die Wartburgstädter schlossen diese mit 41:35 Zählern und einem positiven Torverhältnis, einem Plus von 47 Treffern ( 1055:1008 Tore) auf Tabellenplatz 8 ab. In der Torjägerliste der Liga findet sich erst auf Platz 19 der erste Eisenacher. Rechtsaußen Nick Heinemann markierte in 37 Spielen 201 Treffer, davon 88 von der Siebenmeterlinie. Der zweite Eisenacher folgt in dieser Tabelle mit Benjamin Trautvetter auf Platz 38. Der Kapitän wird mit 146 Treffern, davon 38 per Strafwurf, notiert. Rückraum-Routinier Eryk Kaluzinski netzte 132 Bälle ein und landet damit auf Platz 51 der Torjägerliste der Liga.
Der torgefährliche Spielmacher Tomas Sklenak musste zum Saisonende verletzungsbedingt pausieren, kam dadurch nur auf 30 Einsätze, in denen er allerdings 125 Treffer markierte (Platz 59 der Torjägerliste). Linksaußen Adrian Wöhler wurde mit 110 Treffern vermerkt, Platz 74 der Torjägerliste. Mit jeweils 88 Torerfolgen belegen die Rückraumspieler Duje Miljak und Girts Lilienfelds die Plätze 99 und 100. Girts Lilienfelds konnte allerdings verletzungsbedingt nur bei 30 der insgesamt 38 Spieltage dabei sein.
Die Torjägerkrone der Liga holte sich Ole Rahmel von Aufsteiger TUSEM Essen, der an der 300er-Tore-Marke kratzte, 298 Bälle in die gegnerischen Kästen zirkelte. Mit Abstand auf Platz 2, Marcel Schiller vom Überraschungsaufsteiger TV Neuhausen (252 Treffer), und auf Platz 3 Dalibor Doder von Meister auf Aufsteiger GWD Minden (247 Tore), der zugleich zum besten Spieler der Saison gekürt wurde.
Derzeit befinden sich die Teams der 2. Handballbundesliga der Männer im Sommerurlaub. Der ThSV Eisenach steigt Mitte Juli wieder in den Trainingsbetrieb ein, absolviert bis zum Pflichtspielstart auch einige Testspiele, nimmt an Turnieren teil. Punktspielstart ist am 01.09.2012 mit einem Auswärtsspiel beim SC DHfK Leipzig. Eine Woche darauf, am Samstag, 08.09.2012 empfangen die Wartburgstädter zum Heimspielstart die HG Saarlouis.

Verlängerung der Dauerkarten – Lukrativer zusätzlicher Rabatt
Der ThSV Eisenach bietet auch in der Saison 2012/2013 kostengünstige Dauerkarten für die 19 Heimpunktspiele an. Bisherige Dauerkarteninhaber können ihre Dauerkarte per Überweisung auf das Konto der ThSV-Marketing-GmbH bei der Wartburg-Sparkasse, BLZ 84055050, Konto-Nr. 182290 unter Angabe des Namens, Block, Reihe und Platz verlängern. Der ThSV Eisenach gewährt bis zum 31.07.2012 (Zahlungseingang!) einen zusätzlichen Rabatt.

Die gegenüber dem Vorjahr nahezu unveränderten Dauerkartenpreise: Blöcke A und F 187 € (bei Zahlung bis zum 31.07.2012 nur 176 €), Blöcke B und E 238 € (bei Zahlung bis zum 31.07.2012 nur 224 €), Blöcke C und D 289 € (bei Zahlung bis 31.07.2012 nur 272 €), Hinter den Toren 221 € (bei Zahlung bis zum 31.07.2012 nur 208 €), Stehplatz 153 € (bei Zahlung bis zum 31.07.2012 nur 144 €).

ThSV-Anhänger, die erstmals eine Dauerkarte erwerben möchten, können dies ab Montag, 02.07.2012 in der ThSV-Geschäftsstelle in der Werner-Aßmann-Halle vollziehen. Über die neuen Geschäftszeiten informiert der ThSV Eisenach noch.

Rainer Beichler |

Werbung
Top