Eisenach Online

Werbung

Deutscher Schülercup: Gold und Bronze für Luca Richter

Letztes Wochenende war der WSV Schmiedefeld im Auftrag des Thüringer Skiverbandes Ausrichter des Deutschen Schülercup in der Nordischen Kombination und im Spezialsprunglauf der Altersklassen 12 und 13. Die 100 besten Nachwuchstalente Deutschlands dieser Altersgruppe sind in den Thüringer Wald gereist, um ihre Kräfte mit den Sportlern der anderen Landesverbände zu messen. Am Start auch sechs Talente der TSG/WSC 07 Ruhla. Aus keinem anderen Verein hatten sich mehr Sportler zu diesem ersten Saisonhöhepunkt qualifiziert.
Je ein Wettbewerb im Spezialsprunglauf und der Nordischen Kombination sowie ein anspruchsvoller Vielseitigkeitswettkampf standen auf dem Programm. Ex-Bundestrainer Peter Rohwein war als Sichtungstrainer des DSV in Schmiedefeld vertreten.
Die Ruhlaer Sportler zeigten sehr gute Ergebnisse. Allen voran Luca Richter, der nach dem Kombinationsspringen auf Rang sechs lag und mit einer der besten Laufzeiten bis auf den 3. Rang nach vorne lief und somit die Bronzemedaille gewann.
Weitere Top-Ten-Platzierungen in der Nordischen Kombination erkämpften Sebastian Köhler mit Rang 7 sowie Tom Stegmann und Julian Bindel als Neunter und Zehnter. Somit waren vier Ruhlaer unter den ersten 10 vertreten. Max Hoßfeld kam mit der besten Laufzeit aller Teilnehmer auf den 13. Platz.
Spezialspringer Sebastian Bradatsch belegte auch den 13. Rang.

Am Sonntag fand der gemeinsame Vielseitigkeitswettbewerb für alle Springer und Kombinierer statt. Auf einem schwierigen Technikparcours am Alpinehang im Vessertal, gespickt mit Hindernissen wie Slalom, Buckelpiste, Schanzenspringen mit Telemarklandung, Richtungsänderungen usw. ging die Goldmedaille in der Altersklasse 12 an das WSC Talent Luca Richter. Luca zeigte ein fehlerloses Rennen und fuhr mit 0,8 sec Vorsprung auf das Siegertreppchen. Als zweitbester Thüringer kam sein Trainingskamerad Julian Bindel auf den 6. Platz.
In den letzten Jahren gab es eine ganze Reihe Ruhlaer Medaillenplatzierungen bei Wettkämpfen im Deutschen Schülercup.
Nach Marko Baacke, Ron Spanuth und Juliane Seyfarth holte nun Luca Richter wieder eine Goldmedaille ins Erbstromtal.

Bronzemedaille für Maria Kürschner
Zeitgleich waren die Langläufer der Altersklassen 14 und 15 zu ihren Wettbewerb im Deutschen Schülercup in Klingenthal. Der WSC 07 wurde im Vogtland durch Maria Kürschner vertreten.
Zwei Wettkämpfe standen auf dem Plan. Beim Sprintwettbewerb in der klassischen Technik am ersten Wettkampftag erkämpfte sich Maria einen hervorragenden 6. Platz. Ihr besten Schülercupergebnis bisher.
Am Sonntag stand das Skatingrennen über die 5 km Distanz auf dem Programm. Maria konnte sich zum Vortag noch steigern und lief als Drittplatzierte ins Ziel. Die erste Ruhlaer Langlaufmedaille bei einem Deutschen Schülercup seit Spanuth`s -Zeiten aus den neunziger Jahren. Das lässt bei der vierzehnjährigen Maria für die Zukunft hoffen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top