Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: WSC

Beschreibung:
Bildquelle: WSC

Deutscher Schülercup: Janne Gebstedt gewinnt fünf Medaillen

Beim Deutschen Schülercup letztes Wochenende in Schmiedefeld, wo die besten Skispringer- und Kombinierer-Talente Deutschlands der Altersklassen 12 und 13 am Start waren, entpuppte sich Janne Gebstedt von der TSG/WSC 07 Ruhla als Medaillenhamster.

Bei allen fünf ausgetragenen Wettkämpfen stand Janne auf dem Podest und das ist schon außergewöhnlich. Das voll gepackte Wochenende begann am Freitag mit einem Vielseitigkeitswettbewerb am Alpinehang, wo die skifahrerischen Fähigkeiten auf einem mit Hindernissen gespickten Kurs abgefordert wurden. Hier gab es für den Kittelsthaler die erste Bronzemedaille. Gute Platzierungen auch für Erik Hörselmann (S 13) mit Rang 12, Toni Quent (S 12) Platz 14 und Leonie Schmieder in der separaten Skispringerinnenklasse auf Rang 11.

Samstag und Sonntag standen jeweils vormittags die Spezialsprungläufe auf dem Programm. Nachmittags folgten die Läufe für die Wertung in der Nordischen Kombination. Etwa 100 Teilnehmer aus allen skisportorientierten Bundesländern kämpften um Medaillenränge und gute Platzierungen.

Am samstäglichen Wettkampftag gewann Janne im Spezialspringen sowie auch in der Nordischen Kombination weitere Bronzemedaillen. Toni belegte die Plätze 15 und 14, Erik kam auf die Ränge 20 und 14.

Am Sonntagvormittag ging für Janne das Medaillensammeln weiter. Nach dreimal Bronze folgte Skisprung-Silber.

Wie es im Sport so ist, wenn´s läuft, dann läuft´s. Janne lief ein starkes Skatingrennen und sicherte sich auch im Sprintwettkampf der Nordischen Kombination die Silbermedaille.
Zur Abschluss-Siegerehrung strahlte in Schmiedefeld nicht nur die Sonne, sondern auch Jannes Gesicht, denn er durfte mit dem roten Leibchen für den Führenden in der Deutschen Schülercupwertung der Altersklasse 12, die Heimreise antreten.
Seine Ruhlaer Teamkollegen platzierten sich erneut im vorderen Mittelfeld. Es wurden die Ränge 17 (Sprung) und 13 (NK) für Toni Quent sowie 23 und 18 für Erik Hörselmann.
Leonie Schmieder belegte bei dem skispringenden Mädels die Plätze 10 und 11.
Bereits in 14 Tagen geht diese Wettkampfserie in Johanngeorgenstadt weiter.
Ob auch im Erzgebirge der Ruhlaer Medaillenhamster wieder aktiv wird?

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top