Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Verein

Beschreibung:
Bildquelle: Verein

Die etwas andere sportliche Herausforderung

Bereits zum achten Male fand der Asklepios Pummpälz Tritrekk im Kurzentrum der Solestadt Bad Salzungen statt. Wie die erneut gestiegenen Starterzahlen belegen, findet dieser weithin einzigartige Duo – Wettbewerb zunehmend mehr Anhänger und begeisterte Aktive.

In der Abfolge ähnlich des Triathlons haben die Duos zunächst gemeinsam das Kanufahren im Zweierkanadier auf dem Burgsee zu absolvieren. Unter den Beifallsstürmen der dicht gedrängten Zuschauermassen schaffte das Scharfenberg – Duo der Bärfelser Säcke die Rekordzeit von 07:43 min für den 1 km Seerundkurs.

Beim anschließenden Radrennen über rund 20 km kam der Radfahrer des Viba Anschützteams auf die schnellste Zeit von 36:09 min und legte damit die Grundlage für den Gesamtsieg bei den Männern.

In der letzten Disziplin Lauf, der alternativ auch im Nordic Walking absolviert werden kann, stellte der Rundkurs mit dem ständigen Auf und Ab um den Burgsee eine echte Herausforderung dar. Die mehrfache Pummpälzlaufsiegerin Stefanie Wiesmair vom Asklepios Medical Team lief allen, auch den Männern in erstaunlichen 24:04 min davon und sicherte damit ihrem Mix – Duo den Sieg.

Für den Sieg braucht man somit ein schlagkräftiges und harmonisches Kanu – Duo, einen ausdauernden Radfahrer und einen guten Läufer. Für die anderen bietet der Rennablauf jedoch genug Spannung, sodass keine Langweile aufkommt.

Übrigens ließ es sich der Vizeweltmeister in der Nordischen Kombination, Tino Edelmann nicht nehmen, seine Vielseitigkeit unter Beweis zu stellen. Seinem Duo gelang immerhin der fünfte Platz, den er durch eine starke Laufleistung sicherte.

Im Rahmen des Firmentriskel, einer Aktion der Sportler für Organspende, zählt der Asklepios Pummpälz Tritrekk als dritte von vier zu absolvierenden Veranstaltungen. Mit breiter Präsenz waren deshalb die führenden Teams von Alea Sanitas und Bärfelser Säcke vertreten und konnten damit ihre Spitzenpositionen behaupten. Die Entscheidung um den von Olympiasieger Hartwig Gauder gestifteten Wanderpokal «Triskel» fällt deshalb erst bei der letzten Veranstaltung am 17.09.11, dem Via Solutions Wartburg Staffellauf.

Foto: ©Verein

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top