Eisenach Online

Werbung

Doppelspielrecht für Handballtalente

Handballerstbundesligist ThSV Eisenach nimmt erstmals die vom Deutschen Handballbund eingeräumte Möglichkeit des Doppelspielrechts für Akteure unter 23 Jahre in Anspruch. Die Youngster Mark Tetzlaff (19), Christoph Auer (21) und Christian Henkens (18) werden mit einem Zweitspielrecht sowohl für die 1. Bundesliga als auch für die Regionalliga Mitte ausgestattet. Rückraumspieler Mark Tetzlaff ist so für Aufsteiger SV Hermsdorf spielberechtigt. Er nimmt beispielsweise an einem Trainingslager des Regionalligaaufsteigers im Vorfeld auf das Pokalspiel gegen Wuppertal am Samstag, 30. August, teil. Rückraumspieler Christoph Auer kann für den Regionalligisten SC Einheit Halle auflaufen. Torhütertalent Christian Henkens wird voraussichtlich beim TV Jahn Duderstadt mitwirken können. Dort trifft er auf Rückraumspieler Christoph Jauernik. Beide gehörten zu den tragenden Säulen der A-Jugend des ThSV Eisenach in der Vorsaison, die im Halbfinale um die deutsche Meisterschaft nur hauchdünn am alten und neuen Titelträger SC Magdeburg scheiterte. «Vorrang für Einsätze hat freilich der ThSV Eisenach», stellte Cheftrainer Peter Rost unmissverständlich fest.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top