Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © Th. Levknecht

Beschreibung:
Bildquelle: © Th. Levknecht

Ein Handballtalent will sich nach vorn entwickeln

Jan-Erik Uthe wechselt von der HSG Hörselgau/Waltershausen zum ThSV Eisenach

Sich für sein sportliches Hobby auch zu schinden, eine Tugend, die selten geworden ist. Jan-Erik Uthe aus Waltershausen (Landkreis Gotha) ist begeisterter Handballer. Der 14-jährige, Schüler der 7. Klasse der Gesamtschule „Herzog Ernst“ in Gotha, weist mit 1,83 Meter bereits ein Gardemaß auf (Die Wachstumsprognose liegt bei 1,96 Meter). Beste Voraussetzungen für einen Rückraumspieler. Der Linkshänder jagte bisher in der C-Jugend der HSG Hörselgau/Waltershausen dem kleinen runden Leder nach, fand aufgrund seiner beständig guten Leistungen auch Berufungen in die Thüringen-Auswahl. Er möchte sich handballerisch nach vorn entwickeln. Wo geht das besser, als im Nachwuchsprojekt des ThSV Eisenach, nur 25 Kilometer von Waltershausen entfernt? Jetzt entschloss sich Jan-Erik Uthe zu einem Wechsel zum ThSV Eisenach. Freude löste das bei seinem bisherigen Verein nicht aus.

In den Reihen der C-Jugend des ThSV Eisenach kann ich leistungsorientiert trainieren, will in der nächsten Saison um den Thüringenmeister-Titel mitspielen, argumentiert Jan-Erik Uthe und bittet zugleich um Verständnis bei seinen bisherigen Mannschaftskameraden.

Unterstützt wird er durch seine Familie. Sein Vater fährt ihn zu den Trainingseinheiten nach Eisenach. Am liebsten spielt er im rechten Rückraum. Seine Lieblings-Rückennummer? Die 9. Und die hat in Handball-Eisenach einen besonderen Stellenwert. Trugen diese Handballgrößen wie Lutz Sinke und Karsten Kalbitz. Aktuell läuft Bundesliga-Kapitän Daniel Luther mit der 9 auf.

Die männliche Jugend C des ThSV Eisenach wird seit kurzem von einem ganz prominenten und zugleich ehrgeizigen Trainerduo geführt, von Ex-Nationalspieler Dirk Schnell und dem langjährigen Eisenacher Erstliga-Kapitän Detlef Henkel. Dirk Schnell bestritt 82 Länderspiele zwischen 1982 und 1990 für die Handballnationalmannschaft der DDR, mit der er 1986 Bronze bei der Weltmeisterschaft holte.  Kann ein Handballtalent bessere Trainer haben? Jan-Erik Uthe und die anderen C-Jugend-Talente des ThSV Eisenach sind jedenfalls mit Feuereifer beim Training dabei. Dirk Schnell und Detlef Henkel hoffen, weitere talentierte C-Jugendliche finden den Weg zum ThSV Eisenach, nutzen die Möglichkeiten unter der Wartburg.

Foto: Die Trainer Dirk Schnell (li.) und Detlef Henkel (re.) mit ihrem neuen Handball-Rohdiamanten Jan-Erik Uthe nach einer schweißtreibenden Trainingseinheit.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top