Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Ein Linkshänder soll noch kommen

In der Geschäftsstelle des ThSV Eisenach herrschte zuletzt reger Publikumsverkehr. Das Angebot eines zusätzlichen Rabattes beim Kauf einer Dauerkarte bis zum 30.06.2011 unter der Überschrift «19 Spiele sehen – nur 16 zahlen» wurde ganz intensiv genutzt. «Die Qualifikation für die neue eingleisige 2. Handballbundesliga hat in der ohnehin handballbegeisterten Region für ein zusätzlichen Schub gesorgt», freut sich ThSV-Marketing-Geschäftsführer Karsten Wöhler. Ein Ansteigen des ohnehin guten Zuschauerzuspruchs (vergangene Saison über 1600 Fans im Schnitt zu den Heimspielen) auf 1750 je Spiel erscheint realistisch. Der ThSV Eisenach ist als echter Traditionsverein in der Region tief verwurzelt. Anlässlich des 1225-jährigen Stadtjubiläums von Berka/Werra, einer Kleinstadt im Wartburgkreis, genügte die Ankündigung einer Talkrunde mit Spielern, Offiziellen und einem ortsansässigen Premiumpartner (Hasselmann GmbH) des ThSV Eisenach, um an einem Wochentag den Hof der einstigen örtlichen Brauerei bestens zu füllen.

Trainingsstart am 18.Juli
Wie beim Großteil der Konkurrenz, der Trainingsbetrieb ruht noch beim ThSV Eisenach. Ein stimmungsvolles Handballfest wurde dennoch am vergangenen Wochenende in und um die Werner-Aßmann-Halle gefeiert. Das Fanprojekt des ThSV Eisenach konnte zu seinem 9. Fanclubturnier zwölf Teams aus dem gesamten Bundesgebiet begrüßen. Das Eisenacher Zweitbundesligateam steigt erst am 18. Juli in die unmittelbare Saisonvorbereitung ein. Mit der Aussage, «die Mannschaft bleibt komplett zusammen», hatte es sich aus der vergangenen Punktspielserie verabschiedet. Inzwischen gab es doch die erste Veränderung. Den jungen Linkshänder Gabor Langhans (22 Jahre), erst im Vorsommer vom Regionalligateam der Füchse Berlin gekommen, zog es an die Waterkant, zu Eisenachs zukünftigem Punktspielkontrahenten SC Empor Rostock. Die Verantwortlichen des ThSV Eisenach sind auf dem Transfermarkt aktiv, bemühen sich intensiv um die Verpflichtung eines Linkshänders für den rechten Rückraum, «als Verstärkung», wie Karsten Wöhler zur Eröffnungspressekonferenz des 16. Handballsparkassencups in Hessen und Thüringen formulierte, ohne einen konkreten Namen zu nennen.
Noch seien einige Formalitäten zu klären. Girts Lilienfelds spielte im rechten Rückraum eine überragende Saison, doch die Eisenacher wollen für einen möglichen Ausfall oder Formkrise gewappnet sein. Der 28-jährige lettische Nationalspieler steht zudem ja auch als Alternative für die Rechtsaußenposition, wo Nick Heinemann zuletzt annähernd 95 Prozent der gesamten Spielminuten auf dem Parkett stand.
Ein Oldie und ein junger Hirsch, der 37-jährige Radek Musil und der 22-jährige Stanislaw Gorobtschuk, werden das bewährte Torhüterduo bilden. Die Vertragsverlängerung mit Radek Musil und dessen Landsmann Tomas Sklenak hing lange in der Schwebe. Tomas Sklenak, der 29-jährige aktuelle tschechische Nationalspieler, «vom Torjäger zum Spielgestalter und Führungsspieler gereift», wie ThSV-Trainer Adalsteinn Eyjolfsson über den seit Sommer 2005 unter der Wartburg spielenden Blondschopf formulierte, wird eine ganz wichtige Rolle zugedacht. Auf der mittleren Aufbauposition soll er Unterstützung von Roel Adams bekommen. Der 32-fache niederländische Nationalspieler war im Januar von Regionalligist SVH Kassel ins Thüringische gewechselt und soll in der neuen Saison mehr Spielanteile bekommen.
Die sportliche Zukunft von Alexander Koke, zwar mit Vertrag beim ThSV Eisenach, ist derzeit ungewiss. Routinier Eryk Kaluzinski (33) und Daniel Luther (23) vervollständigen das Rückraumaufgebot, sollen zudem im Deckungsinnenblock, auch mit Abwehrspezialist Till Bitterlich (34), für Stabilität sorgen.
Am Kreis ist Kapitän Benjamin Trautvetter (26), ein waschechter Eisenacher, erste Wahl. Der junge Philipp Lindner (20) will sich als mögliche Alternative empfehlen. Auf der Linksaußenposition hat sich Adrian Wöhler (24) im abgelaufenen Pflichtspieljahr eine Stammposition erkämpft. Der ehrgeizige Alexander Schiffner (23) wird aber garantiert zum Konkurrenzkampf ansetzen.

Drei Talente aus dem eigenen Nachwuchs in der Saisonvorbereitung dabei / Zahlreiche Testspiele
Während der Saisonvorbereitung werden drei junge Dachse aus der eigenen Nachwuchsabteilung (Rechtsaußen Konstantin König, Rückraumspieler Eduard Klyuyko und Linksaußen Tim Nothnagel) mit in das Trainingsprogramm einbezogen.
Eingebettet in das Trainingsprogramm sind eine Reihe von Testspielen. TV Hüttenberg (23.08.) aus dem benachbarten Hessen, gegen vorjährige Punktspielkontrahenten HSC Coburg (03.08.) und EHV Aue (07.08.), beide nun in der dritten Liga, sowie die Teilnahme am Sparkassenhandballcup (09. bis 13.08.) in einer Vorrundengruppe in Eisenach (mit dem SC Magdeburg!).
Das erste Pflichtspiel steht dann am 27./28.08. 2011 an, wenn die Schützlinge von Adalsteinn Eyjolfsson in der 1. DHB-Pokal-Runde bei der HSG VfR/Eintracht Wiesbaden (hessischer Bezirksoberligist) antreten. Die Punktspielsaison wird mit einem Auswärtsspiel bei Titelfavorit GWD Minden (03.09.) eingeläutet.
Zum ersten Heimspiel der Saison 2011/2012 erwartet der ThSV Eisenach am Samstag, 17.09.2011 den SV Post Schwerin.
Bis dahin wird sich die Zahl der verkauften Dauerkarten garantiert noch wesentlich erhöht haben. «Eine überaus attraktive Liga. Wir sind wieder im gesamten Bundesgebiet präsent. Alte Derbys wie gegen Rostock, Schwerin und den SC DHfK Leipzig leben neu auf. Langjährige Erstbundesligisten wie Nordhorn, Bad Schwartau und TUSEM Essen gehören zu unseren Punktspielkontrahenten», freut sich ThSV-Marketing-Geschäftsführer Karsten Wöhler auf die neue Saison.

Saisonvorbereitung (Termine unter Vorbehalt!):

Donnerstag, 21. bis Sonntag, 24.07.2011
Trainingslager in Thüringens Landessportschule in Bad Blankenburg

Samstag, 23.07.2011
Testspiel HSV Bad Blankenburg – ThSV Eisenach

Samstag, 30.07.2011
Testspiel ThSV Eisenach – HSG Wetzlar (vorgesehen in Treffurt)

Mittwoch, 03.08.2011
Testspiel HSC Coburg – ThSV Eisenach

Sonntag, 07.08.2011
Testspiel EHV Aue – ThSV Eisenach

09.08. – 13.08.2011
Sparkassen Handballcup in Hessen – Thüringen

Samstag, 13.08.2011
Testspiel ThSV Eisenach – TV Jahn Duderstadt (in Waltershausen)

Sonntag, 14.08.2011
Autogrammstunde im «Haus Thalfried» in Ruhla-Thal

Dienstag, 23.08.2011
Testspiel TV Hüttenberg – ThSV Eisenach

Mittwoch, 24.08.2011 /B>
Testspiel ThSV Eisenach – MT Melsungen (in Bad Salzungen)

Pflichtspielstart

27./28.08.2011
1.DHB-Pokal-Hauptrunde: HSG VfR/Eintracht Wiesbaden – ThSV Eisenach

Samstag, 03.09.2011 – 19.30 Uhr
Punktspielstart GWD Minden – ThSV Eisenach

1. Saisonheimspiel
Samstag, 17.09.2011 – 19.30 Uhr

ThSV Eisenach – Post SV Schwerin

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top